Der russische Präsident plaudert über Bitcoin im öffentlichen Fernsehen

Vladimir Putin erwähnt digitale Währungen im russischen National TV

Diese Woche hat Vladimir Putin zum ersten Mal Bitcoin und digitale Währungen beim russischen TV Sender Russia 24 erwähnt. Putin kündigte an, dass die Bank von Russland mögliche Anwendungsfälle für den Einsatz der Blockchaintechnologie erforscht. Obwohl die Technologie zum Verwalten und Aufzeichnen von Transaktionen verwendet werden kann, erklärte Putin, dass die ganze Währung [Bitcoin] problematisch ist, weil es durch nichts gedeckt ist.

Seine genauen Worte waren:

Bitcoins sind durch nichts gedeckt und das ist das Hauptproblem.

Bitcoins are backed by nothing, and this is the major problem.

Putin kündigte aber auch an, dass Russland die Technologie und Bitcoin selbst nicht zurückweisen und es in absehbarer Zeit auch nicht verbieten wird. Allerdings hat er auch erklärt, dass grundsätzliche Fragen vor dem Gebrauch und der Implementierung von Bitcoin und der zu Grunde liegende Blockchaintechnologie geklärt werden müssen.

Wir weisen nicht alles zurück, aber es gibt ernste, wirklich grundlegende Fragen die mit der breiten Nutzung aufkommen, zu klären, zumindest heute , -fügte er hinzu.

We do not reject anything, but there are serious, really fundamental issues related to its wider usage, at least, today

“Herr Putin erwähnte nichts Konkretes über Bitcoin Gesetzgebung in Russland, ist es auf jeden Fall ein gutes Zeichen, dass unsere Regierung nichts verbieten will, bevor man einen besseren Einblick in die Bereiche hat”, verkündete Stanislav Kosorukov (CEO von Indacoin).

 

Quellen:

Originalfassung von bitcoinmagazine.com

Image von Global Panorama, via flickr.com, CC

Check Also

Wallets von Imtoken enthalten Kryptowährungen im Wert von 35 Millionen US-Dollar

In einem kürzlich veröffentlichten Interview bestätigte Ben He, Gründer des chinesisches Wallet-Dienstleisters Imtoken, das Wachstum …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.