7 Bitcoin Firmen unterstützen Erhöhung der Blockgröße und BIP101

7 führende Bitcoin Unternehmen unterstützen BIP 101 und die Erhöhung der Blockgröße. Was es mit der Erhöhung auf sich hat und was BIP 101 ist erfahrt Ihr hier.

Führende Bitcoin Startups, darunter BitPay, Blockchain.info, Circle, KnCMiner, Bitnet, XAPO und BitGo haben sich nach einer langen Diskussion mit Kern-Entwicklern, Minern und technischen Teams der Unternehmen entschlossen, Gavin Andresens BIP 101 umzusetzen und die aktuelle Blockgröße auf 8 Megabyte zu erweitern. Eine Erklärung über die Unterstützung wurde heute auf dem Blockchain.info Blog veröffentlicht und von Stephen Pair, Peter Smith, Jeremy Allaire, Sean Neville, Sam Cole, John McDonnell, Wences Casares und Mike Belshe unterzeichnet.

„Wir unterstützen die Umsetzung der BIP101,“ verkündeten die Unternehmen in dem Schreiben.

„Wir finden Gavins Argumente sowohl auf der Notwendigkeit für größere Blöcke und die Machbarkeit der Umsetzung – unter Wahrung der Dezentralisierung von Bitcoin- überzeugend. BIP101 und 8MB Blöcke wird bereits von der Mehrheit der Minern unterstützt und wir denken es ist Zeit für die Industrie, sich hinter diesem Vorschlag zu vereinen. „

Diese Ankündigung folgt einer ähnlichen Aussage die im Juni von den fünf führenden chinesischen Bitcoin Unternehmen, F2Pool, AntPool, BW, BTCChina und Huobi veröffentlicht wurde. In dieser Erklärung, verkünden die Unternehmen ihre Unterstützung für 8-Megabyte-Blöcke aber äußern auch ihre Bedenken über weitere größere Blöcke. Diese Mining Pools repräsentieren derzeit über 60 Prozent des gesamten Bitcoin-Netzwerks.

BIP 101 und die Blockgröße

Dieser Brief der Unterstützung folgt der Ankündigung letzter Woche von Stephen Pair, Mitbegründer und CEO von BitPay, dass das Unternehmen die „Steigerung der maximalen Blockgröße“ oder den Vorschlag des BIP 101 von Andresen und die Fusion von BIP 101 mit dem Bitcoin-Core unterstützt.

„Derzeit ist die Blockgröße Grenze bei 1 MB hard-coded, welche den Gesamttransaktionsdurchsatz einschränkt. BIP 101 schlägt vor diese Grenze nach Januar 2016 auf 8MB zu erhöhen, falls die Mehrheit (> 75%) der Blöcke, die von den Minern abgebaut werden diese Erhöhung unterstützen. Der Grenzwert für die Blockgröße wird danach alle zwei Jahre verdoppelt, bis 2036 8GB erreicht werden. „

schrieb Pair über Medium. Der Artikel fährt fort: „Wir glauben, dass BIP 101 Bitcoins dezentralen Natur schützt und zugleich einen zuverlässigen, unmittelbaren Weg zu einem größeren Netzwerkdurchsatz ermöglicht. Und wir möchten unsere Unterstützung für die Zusammenführung von BIP 101 in den Bitcoin Kern zum Ausdruck bringen.“

Englische Originalfassung

Image via flickr.com, Matteo Paciotti, CC

Check Also

Apple Mitgründer unterstützt Dorsey: Bitcoin sollte die Währungen des Internets werden

Apple Mitgründer Steve Wozniak glaubt an, aber investiert nicht in, die Kryptowährung Bitcoin. Als Jack …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.