Amazon Prime Day war für Purse.io erfolgreich

Nicht nur Verbraucher konnten vom Amazon Prime Day profitieren. Purse.io sah auch ein großes Wachstum. Was und warum Pure.io erfolgreich war, erfahrt ihr hier.

Amazon Prime Day ein Erfolg?

Es waren nicht nur die Verbraucher die von dem mit Spannung erwarteten Amazon Prime Day profitieren konnten. Purse.io der Treuhandservice, der Benutzer mit Amazon-Gutscheinen mit Bitcoin Nutzern verbindet, sah ein erhebliches Wachstum vor dem großen Tag.

„Wir hatten die höchste Zahl von neuen Benutzern in einer Woche,“ sagte Andrew Lee, CEO von Purse in einem Interview. Es wurden insgesamt 2.145 neue Benutzer während dieser Woche gemessen. Allerdings haben sich die Menschen nicht einfach nur angemeldet und haben dann die Website vergessen. Stattdessen haben sie sich aktiv auf der Seite beteiligt und Waren gekauft. Was das Team überraschte, war die Tatsache dass die Menschen nicht nur prime Einkäufe tätigten.

„Es gab einen große Hype um das Amazon Prime Day Event aber wenn wir die speziellen Aufträge sehen, bestellten Benutzer nicht unbedingt nur prime Angebote, sondern kauften was auch immer sie benötigten“

, sagte Lee. Insgesamt war der Amazon Prime Day ein voller Erfolg für Purse. Während der Woche gab es insgesamt 1.050 Transaktionen auf der Website. Am Amazon Prime Day selbst wurden etwa 24.000 $ auf der Website ausgegeben.

Wie Purse.io funktioniert

Einer der Vorteile von Bitcoin ist, dass es das Geld für das Internet ist. Das Problem für viele Anwender ist, dass Amazon Bitcoin noch nicht akzeptiert. urse ermöglicht einen vertrauenswürdigen Austausch, wo ein Benutzer mit einer Amazon Geschenkkarten in der Lage ist, den Wert dieser Karte für Bitcoin auszutauschen. Und es gibt eine Menge zur Verfügung stehenden Geld auf Geschenkkarten. Laut einem Artikel der New York Post sind 44 Milliarden $ ungenutzt auf Geschenkkarten seit 200 verblieben, und diese Zahl wächst weiter. Es gibt Milliarden von US-Dollar an ungenutzten Amazon-Gutscheinen. Purse ermöglicht den Benutzern, ihre Geschenkkarten für Bitcoins, in der Regel mit einem Abschlag von 5 bis 50 Prozent, zu verkaufen. Der Geschenkkartenbesitzer kaufen einen Artikel für den Bitcoin Halter. Die Bitcoins werden dann von einem Treuhänder gehalten und wenn der Kauf abgeschlossen ist und die Ware geliefert wird, werden die Bitcoins für den Geschenkkartenhalter freigegeben.

Purse ist ein Erfolg unter Bitcoin Nutzern. Laut Lee werden jeden Monat Transaktionen von mehr als $ 500.000 auf der Website getätigt, mit mehr als 45.000 wurde mehr als $ 2.000.000 durch die Website im vergangenen Jahr umgesetzt.

Purse auf dem Vormarsch

Purse hat Dienstag angekündigt eine Reihe von Änderungen an der Plattform vorzunehmen, darunter ein komplettes Redesign und einen neuen Einkaufswagen, um die das Hinzufügen und Entfernen von Elementen zu vereinfachen. Diese Schritte sind ein Versuch, die Wahrscheinlichkeit, dass Menschen Bitcoin für Einkäufe nutzen, zu erhöhen.

„Bitcoin Commerce muss für alle an einer Transaktion beteiligten wirtschaftlich sinnvoll sein. Es ist nur eine Frage der Zeit bis große Einzelhändler wie Expedia oder Overstock, Zahlungen mit Bitcoin deaktivieren . Sie haben bereits eine geringe Nutzung verkündet „

, schrieb Lee in einem Blog-Beitrag mit dem Titel „Bitcoin Commerce ist Broken“.

„Wir werden Lösungen einführen, [die] den Verbrauchern ermöglicht Bitcoins bei jedem Händler mit einem Rabatt, zu verwenden, und noch eine ganze Menge mehr.“

Englische Originalfassung

Image via flickr.com, Sjoerd Lammers, CC

Check Also

Das Internet Archive akzeptiert Bitcoin-Spenden

Das Internet Archive, ein gemeinnütziges Projekt, welches die Archivierung von Netzpublikationen fördert, hat jetzt Stellung …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.