The company logo is seen on the headquarters building of Yandex company, in Moscow June 14, 2012. REUTERS/Maxim Shemetov (RUSSIA - Tags: BUSINESS LOGO) - RTR33LG4

Russlands Suchmaschine Yandex ist an Bitcoin interessiert

Russlands größte Suchmaschine und Internetdienst-Anbieter Yandex ist daran interessiert, Bitcoin in seine Finanzplattform Yandex.Money zu integrieren. Dadurch können die Händler Zahlungen mit Bitcoin akzeptieren. Auf dem Finnopolis FinTech Forum in Kazan, verkündete Yandex.Money CEO Maria Gracheva, dass das Unternehmen in Zukunft Bitcoinzahlungen anbieten möchte. In einem Interview erklärte Media Relation Manager von Yandex.Money, Nora Kirkizh, dass Bitcoin perfekt zu den Zahlungslösungen von Yandex.Money passt. Die Plattform wird von mehr als 76.000 Onlineshops, E-Wallets, Online-Bankingdiensten etc. verwendet.

Wir schenken digitalen Währungen definitiv viel Beachtung. Die Technologien auf denen sie basieren können wir für viele Produkte verwenden. Zum Beispiel bietet Yandex.Money Onlineshops die Yandex Zahlungslösung an. Mit diesem Service können sie Zahlungen von Kunden mit Bankkarten, E-Wallets, Onlinebankingkonten und anderen Zahlungsmethoden akzeptieren. Derzeit nutzen mehr als 76.000 Onlineshops die Yandex Zahlungslösung um ihre Zahlungen zu verarbeiten. In der Tat würde Bitcoin perfekt in die Reihe der Zahlungsmethoden passen. Wäre Bitcoin eine Option könnten Nutzer auf jeder Webseite mit Bitcoins bezahlen. Dennoch können wir mit digitalen Währungen nicht arbeiten, solange es vom russischen Gesetz nicht geregelt ist. – Nora Kirkizh

 

Rechtmäßigkeit von Bitcoin

Trotz des Interesses des Unternehmens an Bitcoin und den Vorteilen, ist die Rechtsmäßigkeit von Bitcoin im Land noch nicht entschieden. Während die Russische Zentralbank die Verwendung von Bitcoin verbietet, verkündet Präsident Vladimir Putin, dass Bitcoin wahrscheinlich in “einigen Konten” verwendet werden kann. Aufgrund dieser Unsicherheit wartet das Yandexteam bis  die Behörden und die Regierung die Verwendung von Bitcoin für Unternehmen und Organisationen genehmigen.

“Verschiedene Institutionen haben unterschiedliche Einstellungen zu Bitcoin. Zum Beispiel verbot die russische Zentralbank verbot die Währung im Land, und andere Organisationen sind an Bitcoin interessiert und deuten an, mehr darüber wissen zu wollen. Wir wissen nicht genau wo Bitcoin in Zukunft sein wird und es gibt keine Gelegenheit mit Bitcoin legal zu arbeiten.” – Nora Kirkizh

Digitale Währungen haben ihre Vor- und Nachteile. Auf der einen Seite ist es eine kostengünstige Technologie und ist sehr einfach zu implementieren. Sobald es legal wird, damit zu arbeiten, wird im Grunde jeder Zahlungsdienstleister in der Lage sein, die Technologie schnell zu implementieren.” – Yandex Team

Yandex.Money hat derzeit über 22 Millionen Nutzer mit mehr als 12.000 neu eröffneten Konten. Yandex ist der Auffassung, dass die Plattform erheblich von der Effizienz der Zahlungs- und Transaktionsbearbeitung von Bitcoin profitieren könnte.
Allerdings ist das Yandex.Money Team noch besorgt, dass die meisten ihrer Nutzer ihr Fiat-Geld nicht gegen digitale Währungen eintauschen möchten. Yandex wird die Integration von Bitcoin in allen ihren Plattformen prüfen, sobald es legal wird mit Bitcoin zu arbeiten und die Bitcoinindustrie wächst.

 

Quellen:

Originalfassung von bitcoinmagazine.com

Image via flickr.com, Abd allah Foteih, CC

Check Also

Wallets von Imtoken enthalten Kryptowährungen im Wert von 35 Millionen US-Dollar

In einem kürzlich veröffentlichten Interview bestätigte Ben He, Gründer des chinesisches Wallet-Dienstleisters Imtoken, das Wachstum …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.