Chip

BitFury: Massenproduktion und Verkauf eines neuen 16nm Chip

BitFury, der drittgrößte Miningbetreiber der gesamten Hashrate, kündigte im Dezember an, dass er seinen individuellen 16nm ASIC Chip massenproduzieren und ihn direkt an die Kunden verkaufen wird.

“Jeder Chip wird 40-55 GH/s auf dem höchstmöglichen Wirkungsgrad von 0,055-0,07 J/GH erreichen,” sagte Valery Vavilov – CEO von BitFury. Ferner läuft der 16nm Chip mit einer Energieversorgungsspannung von 0,35 V.

Der Kühlmechanismus der bei diesen Mining-Chips verwendet wird, ist ein wichtiger Faktor bei der Bestimmung der maximalen Hashrate. Laut der Ankündigung des Unternehmens, schafft der ASIC Chip eine Hashrate von 140 GH/s, wenn er in einen herkömmlichen Luftkühlungsaufbau eingebaut wird. Wird jedoch eine flüssige Tauchkühlung verwendet, erreicht der Chip eine Hashrate von bis zu 185 GH/s. Im Oktober verkündete BitFury an, dass sie in ihren Rechenzentren mit der 3M’s Novec 7100 Engineered Fluid für Tauchkühlung verwenden. BitFury hat eine Partnerschaft mit GUC, einem taiwanischen ASIC-Design-Service-Unternehmen, um die kundenspezifischen 16nm Chips zu designen. “Wir haben eng mit den erfahrenen IC Designer von BitFury zusammengearbeitet und wir sind froh, dass das Ergebnis der BitFury-GUC Partnerschaft der erste 16nm Chip ist,” sagte Jim Lai – Präsident von GUC. Da die Chips immer kleiner werden, wird es immer schwieriger sie in Massenproduktion herzustellen. “Es ist unnötig zu sagen, dass dieser technologische Fortschritt nicht einfach so kam und es Herausforderungen gab, aber wir sind sehr zufrieden mit dem Ergebnis,” sagte Vavilov.

“Wir planen den Roll-Out der Produkte ab Ende des 1. Quartals 2016. Der Preis wird durch die Gesamtleistung des Produktes bestimmt und wird im Vergleich zu anderen Produkten $/GH niedriger sein als das was bereits auf dem Markt ist.”

Ein Trend hin zur Dezentralisierung

Im gesamten Jahr 2015 gab es in der Bitcoincommunity eine wachsende Besorgnis, dass der Mining-Raum zentralisiert wird, wobei die größeren Betreiber weiterhin ihren Anteil am Netzwerk ausbauen und neue Miningfarmen bauen. Doch mit der jüngsten Einführung der Antminer S7, der BW Miner, des Avalon ASIC und nun des BitFury scheint es, dass kleinerer Miningleute in der Lage sind, sich den neuesten, effizientesten und modernsten Chip der großen Chiphersteller kaufen zu können.

“BitFury ist grundsätzlich verpflichtet, ein verantwortungsvoller Akteuer in der Bitcoin-Community zu sein und wir wollen mit allen integrierten Partnern und Verkäufern arbeiten, um die einzigartige Technologie so weit wie möglich zu verbreiten, und sicherzustellen, dass das Netzwerk dezentral bleibt. Wir gehen in die exhash Ära zusammen.,” sagte Vavilov.

 

Quellen:

Originalfassung von bitcoinmagazine.com

Image via flickr.com, Matt Laskowski, CC

Check Also

Bitcoin muss dieses Wochenende zwischen 10.000 und 13.000 Dollar wählen

Gestern stieg Bitcoin innerhalb von ein paar Minuten auf 11.600 Dollar (9.754 Euro). Die Steigung …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.