Ethereum

Ethereums Realitätscheck

Ethereums Realitätscheck – Ethereum ist seit einigen Wochen im Fokus der Medien. Nicht nur der Preis sorgt für Schlagzeilen sondern auch die technischen Eigenschaften, sowie die Ziele des Projekts. Das Thema Smart Contracts ist so aktuell wie nie zuvor und Ethereum könnte einen Meilenstein für diesen Zukunftsbereich legen.

Ethereums Realitätscheck

Im Ethereum Subreddit wurde am Sonntag über die Limitation von Ethereum und dessen zukünftigen Herausforderungen diskutiert. In den letzten zwei Jahren hat das Projekt Ethereum viel Aufmerksamkeit erlangt und wird von vielen Medien als etwas “Großes” dargestellt. In den letzten drei Monaten hat sich der Wert exponentiell entwickelt (>1000 %). Es kam auch zur Diskussion, ob Ethereum dem “Hype” gerecht wird und ob zukünftige Meilensteine dies bestätigen werden. Der Redditor mEthTrader interessierte sich vor allem für die Schwierigkeiten des Projekts:

“Wir wissen alle, was Ethereum kann, doch es wäre von Vorteil, um Ethereum besser zu verstehen, was das Projekt nicht kann. “ Er betonte explizit, dass dies kein Versuch sei Ethereum Imagetechnisch zu Schaden, sondern er ein großer Befürworter von Informationen und Transparenz sei. User “mEthTrader” öffnete somit eine “Post”, indem er Benutzer des Subreddits aufforderte über Einschränkungen/Probleme des Netzwerks zu diskutieren.

Die Thematik “intelligente Verträge” – oder auch “Smart Contracts” genannt – war wesentlicher Bestandteil der Debatte. Es wurde vor allem auf die hohe Komplexität, auch zurückzuführen auf vier unterschiedliche Programmiersprachen (Solidity, Serpent, Mutant und LLL), hingewiesen. Weitere Probleme wie Kosten, Geschwindigkeit, Anonymität, Third Party – und Blockchain Integration wurden angesprochen. Bisher gibt es ein Maximum von circa zwei bis drei Millionen Ether je Vertrag, was zu Skalierungsproblemen führen kann, vor allem wenn größere Organisationen involviert sind.

Während “Proof of Stake” die Validierungsgeschwindigkeit verbessern wird hat die Integration eines vollautomatischen Systems im Sinne der Smart Contracts genügend technische Herausforderungen zu bewältigen. Zum Thema Anonymität wurde gegenüber der öffentlichen Blockchain Bedenken geäußert. Encryption sollte innerhalb des Netzwerks implementiert werden um ein gewisses Maß an Anonymität sicherzustellen. Die Entwicklung von Ethereum bleibt spannend, vor allem wie sich das auf den Preis auswirken wird.

Das könnte Sie auch interessieren: Homestead – Ethereum startet die nächste große Phase

Originalfassung via bitcoinist

Logo via ethereumorg, Creative Commons attribution 3.0

Check Also

Südkoreanische Börse Korbit streicht XMR, ZEC, DASH, REP und STEEM

Die südkoreanische Börse Korbit hat sich dazu entschieden, fünf Kryptowährungen aus ihrem Angebot zu nehmen. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.