Thomson Reuters

Thomson Reuters verkündet Ethereum Blockchain Pläne

Heutzutage suchen viele Unternehmen suchen nach Leuten mit Wissen und Know-How in den Bereichen Blockchain und „dezentralem Hauptbuch“. Thomson Reuters, ein Unternehmen bekannt für intelligente Informationen und Lösungen zu den globalen Märkten, sucht einen Ethereum Blockchain Entwickler für ihre „mobile Webprojekte“. Die Blockchainindustrie schafft scheinbar weltweit neue Arbeitsplätze.

Big Data spielt in der Finanzwelt eine immer größere Rolle. Es wird immer begehrte die Vielzahl an Informationen zu sammeln und daraus Auswertungen zu ziehen, die den Unternehmen wertvolle Informationen bringen können. Thomson Reuters ist für führende Fachleute und Unternehmen auf der ganzen Welt die führende Quelle. Nun hat Reuters ihr Interesse an der Blockchain bekannt gegeben um sie für eine ihrer mobilen Weblösungen einzusetzen. Die Kombination von innovativer Technologie – wie zum Beispiel dezentrales Hauptbuch – mit dem Expertenwissen aus der Finanzbranche wird spannende Produkte und Dienste hervorbringen. Mit Verbindungen zu den verschiedenen Bereichen der Finanzwelt – von Rechnungslegung bis hin zu Risiko der Besteuerung –  sowie den Medien- und Wissenschaftsmärkten, hat sich Thomson Reuters zu einem Vorreiter für neue Lösungen positioniert.

Es ist keine Überraschung, dass das Unternehmen die verschiedenen neuen Technologien erforscht. Ob Finanztechnologie, virtuelle Realität, Blockchain oder kognitives Computing, Thomas Reuters hat überall seine Finger im Spiel. All die Forschungen und Entwicklungen laufen über ihren Bereich der angewandten Innovationen, der auch mobile Plattformen für Unternehmen und deren externe Kunden erstellt. Daher sucht das Unternehmen derzeit einen talentierten Blockchainentwickler, der die Aufgabe der Gestaltung und Umsetzung einer komplexen, dezentralen Hauptbuchlösung voranbringen soll. Obwohl alle Augen auf die Bitcoin-Blockchain gerichtet sind, erwähnt Thomson Reuters in der Stellenanzeige die Ethereum Technologie. Neben dem Job die Ethereum-Blockchain in bestehende Lösungen zu implementieren, soll der neue Mitarbeiter auch dazu beitragen, eine Plattform und Tools zum Thema dezentrales Hauptbuch zu erstellen. Alles in allem, bringt der Job die Gelegenheit Thomson Reuters auf dem Weg zu Innovation und Vision voran zu bringen.

Blockchain schafft immer mehr Arbeitsplätze

Es ist nicht zu leugnen, dass die Blockchainindustrie auf der ganzen Welt immer mehr Arbeitsplätze schafft. Jetzt, da auch bekannte Unternehmen wie Thomson Reuters und sogar Visa Blockchain-Experten einstellt, gibt es keine bessere Zeitpunktals jetzt, das Konzept des dezentralen Hauptbuchs kennenzulernen. Wenn auch die meisten Arbeitsplätze nur von Blockchain-Experten nur vor Ort durchgeführt werden können, wird es einen Frage der Zeit sein, bis diese Aufgaben auch für Remote-Mitarbeiter verfügbar sein werden. Teamkoordination kann auch durch Medien wie Skype oder GoToMeeting durchgeführt werden. Bedenkt man, dass die meisten Leute heutzutage sowieso täglich mit Remote-Arbeitsplätzen arbeiten oder zu tun haben, sollte es kein großer Aufwand sein, solche Arbeitsplätze auch für Blockchainexperten einzurichten.

 

Quellen:

Originalfassung von bitcoinist.net

Image via flickr.com, Global X, CC

Check Also

Chinas Präsident bezeichnet Blockchain als wirtschaftlichen Durchbruch

Der chinesische Präsident Xi Jinping erkannte das Potenzial der Blockchain-Technologie in dieser Woche öffentlich an. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.