WordPress.com bietet SSL-Verschlüsselung für alle Webseiten

WordPress.com bietet SSL-Verschlüsselung für alle Webseiten an. Früher war dies nur für Subdomains gültig. HTTPS bietet dabei viele Vorteile für Webseiten-Betreiber und auch Nutzer.

 

Es ist eine ziemliche Überraschung, dass WordPress.com bis jetzt keine HTTPS-Verschlüsselung angeboten hat. Auch wenn diese Blogging-Plattform eine der beliebtesten der Welt ist, lies das Fehlen dieses Features den Dienst glanzlos erscheinen. Die meisten anderen großen online Dienste haben HTTPS-Verschlüsselung bereits für lange Zeit integriert, aber WordPress.com war der Zeit hinterher.

WordPress.com bietet SSL-Verschlüsselung für alle Websites an

Oder um genauer zu sein, hat die Plattform diese Funktion für Besitzer von benutzerdefinierten Domain-Namen nicht angeboten. Obwohl WordPress.com für ihre Subdomains seit 2014 HTTPS verwendet, wurde bisher kein anderer Kunden-Domainname verschlüsselt. Allerdings müssen die Verbraucher im Auge behalten, dass es viel mehr braucht, als einfach nur ein Kontrollkästchen anzuklicken um die Kompatibilität der HTTPS-Verschlüsselung zu gewährleisten.

Jede einzelne Domain erfordert ein Zertifikat, was eine ziemliche Herausforderung für einige Zeit gewesen ist. Zum Glück haben sich die Dinge vor kurzem durch das Let`s Encrypt Project verbessert. Dieser Service macht es nicht nur viel einfacher HTTPS zu implementieren, sondern ist auch eine weitaus billigere Lösung als herkömmliche Angebote.

HTTPS-Verschlüsselung besser spät als nie

Von nun an jedes Mal, wenn jemand besucht eine benutzerdefinierte WordPress.com Domain-Namen, werden sie auf das HTTPS-Protokoll umgeleitet werden und eine grüne Schloss in der Adressleiste zu sehen. Wenn diese grüne Sperre nicht vorhanden ist, oder der HTTPS-Zugriff nicht aktiviert ist, kann dies bedeuten, Benutzer eine Phishing-Seite besuchen. Wenn man bedenkt, wie WordPress diese Zertifikate auf allen Seiten ermöglicht automatisch, gibt es keinen Grund für Website-Inhaber nicht, einen zu haben.

Von nun an, wird jeder Besucher der eine WordPress.com Seite besucht, zum HTTPS Protokoll zurückgeleitet und sieht ein grünes Schloss in der Adresszeile. Wenn dieses grüne Schloss fehlt oder der HTTPS-Zugriff nicht aktiviert ist, kann dies daraufhin deuten, dass sich der Besucher auf einer Phishing-Seite befindet. Wenn man in Erinnerung behält, wie WordPress diese Zertifikate auf allen Seiten automatisch ermöglicht, gibt es keinen Grund für Website-Inhaber sich keine zu holen.

Aber die HTTPS-Verschlüsselung hat auch einen zusätzlichen Nutzen für WordPress.com Kunden, da die Google-Algorithmen scheinbar Webseiten begünstigen, die dieses Protokoll unterstützt. Als Ergebnis sollten diese Subdomains  in den Suchergebnissen von Google höher Ranken und mehr zu mehr Traffic auf der Seite führen.

Wenn man bedenkt wie viele Bitcoin-Websites – einschließlich Nachrichtenseiten und andere Plattformen – WordPress verwenden, ist diese Nachricht auch für diese relevant. WordPress.com bietet SSl-Verschlüsselung an, was eine große Bereicherung für jeden WordPress.com Benutzer ist und auch für Bitcoin-Enthusiasten, die auch von diesem zusätzlichen Service profitieren können.

 

Lies auch: 4 Gründe warum Ihr Unternehmen Bitcoin akzeptieren sollte

 

Englische Originalfassung

Image via flickr.com, Sean MacEntee, CC

Image via flickr.com, Phil Oakley, CC

Check Also

Bitcoin muss dieses Wochenende zwischen 10.000 und 13.000 Dollar wählen

Gestern stieg Bitcoin innerhalb von ein paar Minuten auf 11.600 Dollar (9.754 Euro). Die Steigung …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.