2016 nähert sich dem Ende und Bitcoin 1000 US Dollar

Das Jahr 2016 nähert sich dem Ende und der Bitcoin-Preis verzeichnet noch stets einen starken Aufwärtstrend. Im letzten Monat allein nahm der Preis um ganze 33% (ein Anstieg von 722 US Dollar auf 977 US Dollar) zu.

Wenn der Preis die Marke von 1000 US Dollar (zum ersten Mal seit Januar 2014) durchbrechen würde, würde die Kryptowährung neuen Aufschwung erhalten. Die Tatsache, dass ein Bitcoin 1000 US Dollar wert wäre, genüge um mehr Sichtbarkeit zu erzeugen und so neue Kunden zu gewinnen.

Falls der Preis dann zurückfiele, würde dieser Rückgang Anleger dazu motivieren zu diesem günstigen Zeitpunkt zu investieren, wodurch der Preis wieder steigen würde.

Bald…

Der Bitcoin-Preis wird schon bald die 1000 US Dollar Marke überschreiten, so der Hedgefundmanager Tim Enneking. Er erwartet, dass die Kryptowährung mit diesem Wert ins Jahr 2017 startet.

Außerdem machte Enneking auf die Bedeutsamkeit der Weihnachtsrally (der besondere Wachstum in den Tagen vor und nach Weihnachten) von 2016 aufmerksam.

Arthur Hayes, Mitbegründer und CEO der Firma BitMEX, machte eine ganz ähnliche Vorhersage:

„Ich denke, dass der Preis den Wert von 1000 US Dollar am 31. Dezember 2016 überschreiten wird. Der Preis schaffte es von 860 US Dollar auf einen Wert von 900 US Dollar und das innerhalb eines Tages. Das sieht sehr vielversprechend aus. Wir erreichen den Wert von 1000 US Dollar, bevor das Jahr zuende geht.“

Der Investor Vinny Lingham deutete in seinen sehr rosigen Vorhersagen fürs nächste Jahr ähnliches an:

„Ich erwarte, dass der Preis nächstes Jahr bis auf 3000 US Dollar steigen wird.“

Vorsicht ist geboten

Trotzdem sind sich nicht alle über diese Vorhersagen einig.

Jacob Eliosoof denkt zwar auch, dass der Bitcoin-Preis über 1000 US Dollar steigen könnte, aber denkt, dass ebenfalls andere Kryptowährungen Investoren anlocken könnten.

Er weist insbesondere auf die starken Anstieg bei Ether hin. Dies könnte dazu führen, dass der Markt sich auf Ether anstelle von Bitcoin fokussiert.

Außerdem sagte er: „Niemand sollte sich zu sehr auf zeitliche Vorhersagen verlassen.“, besonders wenn es um Kryptowährungen ginge.

Englische Originalversion

Check Also

Joseph Stiglitz: Bitcoin sollte verboten werden

Joseph Stiglitz, der ehemalige Chefökonom der Weltbank, äußerte scharfe Kritik an der Kryptowährung Bitcoin. Seiner …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.