Bitcoin erreicht neuen Rekordwert

Die Kryptowährung Bitcoin erreichte heute im Laufe des Tages einen neuen Rekordwert.

Der Preis stieg auf bis zu 1330,72 US-Dollar und übertraf somit seinen alten Spitzenwert vom 10. März mit 1325,81 US-Dollar. Der damalige Höchststand kam nach der Ablehnung des Bitcoin-ETFs durch die amerikanische Börsenaufsichtsbehörde (engl.: SEC) zustande.

Zum jetzigen Zeitpunkt ist der Preis jedoch wieder auf 1319,11 US-Dollar gefallen.

Der Aufschwung kommt zu einer aktiven Zeit des Marktes, da die SEC aufgrund einer Petition den Antrag der Winklevoss-Brüder für ihr Bitcoin-ETF erneut untersucht.

Seit Anfang des Monats hat sich der Preis um mehr als 20% gesteigert.

Außerdem fällt dieser Aufschwung mit Unruhen bezüglich der Infrastruktur der Kryptowährung zusammen.

So erfahren drei der größten Bitcoin-Börsen, Bitfinex, BTC-e und OKCoin, Druck von verschiedenen Banken, was nach Angaben von Experten zu künstlichen Preisschwankungen führen könnte.

Englische Originalversion

Image via Unsplash

Check Also

Wallets von Imtoken enthalten Kryptowährungen im Wert von 35 Millionen US-Dollar

In einem kürzlich veröffentlichten Interview bestätigte Ben He, Gründer des chinesisches Wallet-Dienstleisters Imtoken, das Wachstum …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.