Coinbase CEO: Kryptowährungen könnten zu Leitwährungen werden

Bei einer Veranstaltung der NYU Stern School of Business äußerte sich der Coinbase CEO, Brian Armstrong, über zukünftige Leitwährungen.

Er sagte, dass er Kryptowährungen als mögliche neue Leitwährungen sieht.

Besonders die einzigartigen Eigenschaften von Kryptowährungen, wie deren dezentrale und offene Anwendung machen sie zu einer möglichen Leitwährung. Dadurch, dass Bitcoin dezentral ist, könnte im Grund jeder Staat die Kryptowährung als Leitwährung nutzen, ohne vorher eine Genehmigung von einem anderen Land für die Verwendung der Währung zu erhalten. Durch die Transparenz wäre es möglich, dass Zentralbanken angeben, wieviel Einnahmen und Ausgaben sie machen.

Niederländische Originalversion

Image via Unsplash

Corinna ist die Chefredakteurin von Coinwelt. Seit 2016 dreht sich ihre Welt um Kryptowährungen und die Blockchain. Es vergeht kein Tag, an dem Corinna sich nicht darüber ärgert, dass sie nicht gleich am ersten Tag in Bitcoin investiert hat. Besonders spannend findet sie die internationale Rechtslage für Währungen wie Bitcoin. Für die Zukunft hofft sie auf eine positive Haltung der Gesetzgeber und klare Gesetze im Umgang mit digitalen Coins.

Check Also

Datenverkehr auf Bitcoin-Börsen geht zurück

Die enttäuschende Preisentwicklung des Kryptowährungsmarktes im Januar und Februar hat viele Bitcoin-Händler davon abgehalten, die …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.