Dunamu wird zukünftig auch Kryptowährungsbörse führen

Das südkoreanische FinTech-Unternehmen Dunamu wird zukünftig auch eine Kryptowährungsbörse führen. Bisher war das Unternehmen als Hersteller der Handelsapp Kakao Stock bekannt.

In Zusammenarbeit mit der amerikanischen Börse Bittrex wurde die Handelsplattform Upbit, die sich zurzeit in der Betatestphase befindet, entwickelt. Über 110 Token von 171 verschiedenen Märkten sollen angeboten werden. Nach eigenen Angaben soll Upbit die größte Börse des Landes werden, zunächst können jedoch nur einige der Kryptowährungen mit der koreanischen Wong gekauft werden. Im Laufe der Zeit sollen dann weitere Kryptowährungen zu der Handelsplattform hinzugefügt werden.

Auf BusinessKorea heißt es, dass Nutzer während der Betaversion von sowohl Android- und iOS-Geräten als auch von Computern auf Upbit zugreifen können. Zunächst gibt es aber nur eine geringe Anzahl Nutzer. Diese erhielten eine Einladung von der Kakao-App und mussten sich dann für die Testphase registrieren. Neue Nutzer können sich erst registrieren, wenn die Phase erfolgreich abgeschlossen wurde.

Nach Angaben des CEO des Unternehmens, Song Chi-hyung, sind die Dienstleistungen der Börse auf die Anforderungen des Marktes angepasst.

Er sagte:

„Durch die Partnerschaft mit Bittrex sind wir nicht nur in der Lage die größte Anzahl an digitalen Währungen zu bieten, sondern auch Probleme, wie die Unannehmlichkeiten mit Altcoin-Investitionen, Zeitverzögerungen und schwierigem Account-Management, aus der Welt zu schaffen.“

Englische Originalversion

Image via Unsplash

Check Also

Südkorea: Schneeballsystem mit Bitcoin bringt 20 Millionen Dollar ein

Zwei Südkoreaner werden beschuldigt, mithilfe eines illegalen Schneeballsystems und Bitcoin rund 20 Milliarden Won (20 …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.