Bitcoin wird auf Steam nicht mehr unterstützt

Steam, die Internet Vertriebsplattform für Computerspiele, Software, Filme, Serien und Computergeräte, hat aufgehört Bitcoin als Zahlungsmittel zu akzeptieren.

125 Millionen potentielle Nutzer ausgeschlossen

Die Steam Plattform, welche laut eigenen Angaben über 125 Millionen aktive Nutzerkonten verzeichnen kann, hat auf der offiziellen Homepage verkündet, dass sie Bitcoin nicht mehr akzeptieren werden.

Als Grund hierfür werden die hohen Volatilität und vor allem die hohen Transaktionskosten angegeben, welche es der Firma nicht ermöglichen mit Bitcoin Handel zu betreiben.

Offizielles Statement der Betreiber

,,In den letzten Monaten haben wir festgestellt, dass der Wert von Bitcoin immer unbeständiger wurde, und die Gebühren für Transaktionsverläufe im Bitcoin-Netzwerk enorm angestiegen sind. Unter anderem sind die Transaktionsgebühren, die den Kunden vom Bitcoin-Netzwerk auferlegt werden, dieses Jahr sprunghaft angestiegen und haben mit fast 20 US-Dollar pro Transaktion letzte Woche ihren Höhepunkt erreicht. Im Vergleich dazu betrug diese Gebühr bei der Einführung von Bitcoin auf Steam nur 0,20 US-Dollar. Leider kann Valve diese Gebühren nicht beeinflussen und Spieleinkäufe mit Bitcoin sind dadurch mit hohen Preisen verbunden. Die hohen Transaktionsgebühren verursachen noch größere Probleme, wenn der Wert von Bitcoin selbst dramatisch abfällt.

Was ist eure Meinung zu dem Thema?

 

Quelle

Check Also

BTC Direct Neuigkeiten Woche 29

  Die Weltmeisterschaft ist zu Ende und wir gratulieren Frankreich. Die Franzosen sind jedoch nicht …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.