Steam stoppt Bitcoin-Unterstützung

Zukünftig wird die beliebte Softwareplattform Steam Bitcoin nicht mehr akzeptieren. Erst im vergangenen Jahr hatte die Vertriebsplattform für Computerspiele, Software, Filme, Serien und Computergeräte, die Option Bitcoin zu ihren Bezahlungsmöglichkeiten hinzugefügt. Steam war neben Microsoft eines der größten Unternehmen aus Software-Branche bei dem die Bezahlung mit der Kryptowährung möglich war.

Bereits Anfang Dezember schrieb Steam auf ihrer Webseite:

„In den letzten Monaten haben wir festgestellt, dass der Wert von Bitcoin immer unbeständiger wurde, und die Gebühren für Transaktionsverläufe im Bitcoin-Netzwerk enorm angestiegen sind. Unter anderem sind die Transaktionsgebühren, die den Kunden vom Bitcoin-Netzwerk auferlegt werden, dieses Jahr sprunghaft angestiegen und haben mit fast 20 US-Dollar pro Transaktion letzte Woche ihren Höhepunkt erreicht. Im Vergleich dazu betrug diese Gebühr bei der Einführung von Bitcoin auf Steam nur 0,20 US-Dollar. Leider kann Valve diese Gebühren nicht beeinflussen und Spieleinkäufe mit Bitcoin sind dadurch mit hohen Preisen verbunden. Die hohen Transaktionsgebühren verursachen noch größere Probleme, wenn der Wert von Bitcoin selbst dramatisch abfällt.“

Niederländische Originalversion

Image via Unsplash

 

Check Also

BTC Direct Neuigkeiten Woche 28

  In Ihrer Kaffee-Pause ist der Bitcoin-Preis eingebrochen. Doch wir wollen positiv bleiben: noch vor …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.