Ellen DeGeneres erklärt Bitcoin

Die amerikanische TV-Moderatorin Ellen DeGeneres sprach in ihrer Sendung über die Kryptowährung Bitcoin.

DeGeneres ist vor allem für ihre witzigen Kommentare zu aktuellen Themen bekannt. Es war also nur eine Frage der Zeit, bis sie sich Bitcoin zuwenden würde. Auch über die digitale Währung witzelte sie, „es ist wie eine überraschende Wendung in einem verwirrenden Film“.

„Jeder spricht über Bitcoin. Aber keiner versteht es“, sagte sie wenig später. Deshalb versuchte sie, die digitale Währung ihrem Publikum und ihren Millionen von Zuschauer zu Hause zu erklären. Dafür verglich sie Bitcoin mit einem Bild im Internet. Ähnlich wie ein Bild aus dem Netz, könne man auch Bitcoin nicht anfassen, da es außerhalb des Internets nicht existiere. Über Investitionen in die Kryptowährung sagte sie:

„Sie werden entweder Millionär oder gehen total bankrott.“

Außerdem erklärte DeGeneres auch das Konzept des Wallets. „Ein digitales Wallet kann zum Beispiel eine App auf Ihrem Handy sein oder eine kleine Festplatte, was natürlich eine wirklich gute Idee ist. Wer würde sich nicht sicher fühlen mit seinen Ersparnissen auf einem Stück Plastik, welches aus Versehen in die Waschmaschine geraten könnte?“, fragte sie scherzend.

Auch wenn DeGeneres nur kurz über die Kryptowährung sprach, verdeutlicht dieser Auftritt doch, dass Bitcoin es langsam in die Mitte der Gesellschaft schafft. Durch Aufklärung und Werbung für die Technologie verliert Bitcoin ihr Stigma und wird immer gesellschaftsfähiger.

Englische Originalversion

Image via Unsplash

Check Also

Bithumb verliert Altcoins im Wert von 35 Milliarden Won

Bithumb, Südkoreas größte Börse, gab auf ihrer Webseite bekannt, dass in der Zeit zwischen Dienstagabend …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.