Alibabas TMall wird Blockchain für elektronischen Geschäftsverkehr nutzen

Alibabas Plattform TMall wird die Blockchain-Technologie durch eine Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Cainiao in der grenzüberschreitenden Lieferkette einsetzen.

Wie die chinesische Xinhua bereits gestern berichtete, sollen Informationen über Produkte für den Import und Export durch die Zusammenarbeit auf der Blockchain gespeichert werden. Unter anderem sollen Daten wie das Herstellungsland, der Verschiffungshafen, die Art der Lieferung und der Ankunftshafen aufgezeichnet werden.

Cainiao hatte sich bereits in der Vergangenheit über die Möglichkeiten für den Einsatz der Blockchain für den internationalen Handel ausgesprochen. Durch die neue Zusammenarbeit können Kunden aus verschiedenen chinesischen Städten wie Shanghai, Guangzhou oder Shenzhen Informationen über 30.000 Waren aus 50 verschiedenen Ländern erhalten.

Alibaba arbeitet derzeit daran, das Vertrauen der Verbraucher für sich zu gewinnen. Unter anderem war das Unternehmen für den Verkauf von gefälschten Produkten immer wieder in Kritik geraten. Aus demselben Grund arbeitete Alibaba ebenfalls mit PwC zusammen, um ein System zur Einschränkung des Betrugs bei der Auslieferung von Lebensmitteln zu entwickeln.

Englische Originalversion

Image via Unsplash

Check Also

Felix Hufeld nennt Aspekte der Blockchain revolutionär

Felix Hufeld nannte Aspekte der Blockchain in einer Rede revolutionär und sagte, dass ihre Anwendungsmöglichkeiten …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.