Monero-Mining-Malware steht in Verbindung mit ägyptischen Telekommunikationsunternehmen

Unbekannte Personen haben mithilfe eines Telekommunikationsunternehmen, welches in Verbindung mit der ägyptischen Regierung steht, Malware verbreitet, um Internetnutzer aus dem Nahen Osten unwissend zum Mining der Währung Monero zu bewegen.

Internetnutzer in der Türkei und Syrien, die Anwendungen wie Avast Antivirus, CCleaner, Opera oder 7-Zip downloaden wollten, wurden ohne ihr Wissen zu einer anderen Seite weitergeleitet, mithilfe derer, Mining auf ihren Computern stattfinden konnte.

Dies geht aus einem Bericht der University of Toronto, welcher letzten Freitag veröffentlicht wurde, hervor. Der Vorfall wird in dem Bericht „AdHose“ genannt und dort heißt es:

„Wir haben eine Anzahl von Vorrichtungen in dem Netzwerk der türkischen Telekom gefunden, die dafür genutzt wurden, hunderte Nutzer weiterzuleiten, die versuchten legitime Programme runterzuladen, sodass sie zu Programmen, die mit Spyware gebündelt wurden, weitergeleitet wurden … Wir fanden ähnliche Vorrichtungen bei dem Abgrenzungspunkt der ägyptischen Telekom.“

Die ägyptische Telekom ist ein großes staatliches Telekommunikationsunternehmen und unter den betroffenen Vorrichtungen befinden sich auch welche der Sandvine PacketLogic, welche in der Vergangenheit mit staatlicher Überwachung der Türkei in Syrien in Verbindung gebracht wurde. In dem Bericht heißt es, dass im Januar rund 5700 Geräte von der Adhose betroffen waren.

Sandvine wies diese Vorwürfe klar zurück und schrieb:

„Basierend auf einer ersten Einsicht des Berichts sind einige Anschuldigungen des Citizen Labs technisch unzutreffend und vorsätzlich irreführend … Wir haben nie eine direkte oder indirekte Verbindung, sei es kommerziell oder technisch, zu bekannten Malware- Vertreibern gehabt und unsere Produkte können keine Schadsoftware einführen.“

Ein Pressesprecher des Unternehmens fügte hinzu, dass man die Vorwürfe untersuchen wolle, da das Unternehmen sich einer ethischen Entwicklung der Technologie verschrieben fühle.

Englische Originalversion

Image via Unsplash

Check Also

MarketWatch wird 8 weitere Kryptowährungen auflisten

MarketWatch gab am Mittwoch bekannt, dass es die Marktbewegung 8 weiterer Kryptowährungen aufzeichnen wird. Bei …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.