Blockchain.info wird zu Blockchain.com

Blockchain.info, eine der ältesten und bekanntesten Webseiten aus der Krypto-Szene, wird die Domain wechseln. Für viele Krypto-Anhänger ist Blockchain.info, die Seite mit der alles begann: das erste Wallet, das erste Verständnis für Blöcke, die erste wirkliche Interaktion mit Bitcoin. Erst vor kurzem gab das Team ihre Pläne für die Zukunft bekannt. Der Wechsel verdeutlicht auch das Wachsen der Branche.

Blockchain.info bald Blockchain.com

„Im Laufe des Monats werden wir alle unsere Seiten auf Blockchain.info unter unsere einzig wahre Domain Blockchain.com bringen“, schrieb die Plattform in einem Blogpost. Seit einiger Zeit hätte das Team auf diese Fusion gewartet. Bald könne man alle Crypto-Dienste auf nur einer Webseite finden. „In wenigen Wochen können Sie ihre Favoriten von .info auf Blockchain.com erreichen.“

Wie die Daten von Alexa belegen, war Blockchain.info regelmäßig unter den Top-1000 Webseiten der Welt. Im Sommer 2011 wurde die Firma hinter der Webseite in Luxemburg gegründet. Zunächst bot sie nur Informationen über die Blockchain. Nun fast 7 Jahre später bietet die Webseite auch ein Wallet, Grafiken, Informationen über Mining-Blöcke, Transaktionen auf der Blockchain und eine Android-App.

Tschüss Blockchain.info; Hallo Blockchain.com

Zwischen 2013 und 2014 war .info eine der meist besuchten Bitcoin-Webseiten der Welt mit rund 120 Millionen Aufrufen. Außerdem war sie die erste, die eine Million Wallets anbot. Das Wallet war sogar so beliebt, dass Iphone-Nutzer ihre teuren Handys zerschlugen, als iOS nicht mehr diese Form des Wallets unterstützte. Zu dieser Zeit erhielt die Firma ebenfalls Millionen an Risikokapital.

Nun einige Jahre später ist die Plattform zu „einem der ältesten, etablierten Unternehmen der Industrie und viel mehr als nur ein Bitcoin-Explorer” geworden, schrieb die Firma. „Wir sind der Marktführer für Krypto-Wallets, in denen 25 Millionen Nutzer Bitcoin (BTC), Ether (ETH) und Bitcoin Cash (BCH) investieren und speichern. Durch unsere Marktseiten können unsere Nutzer auch die Top-Kryptowährungen analysieren und wir sind kontinuierlich dabei unsere API-Dienstleistungen auszuweiten, um es für Entwickler einfacher zu machen, um auf die Blöcke der Blockchain aufzubauen.“

Ein Blick in die Zukunft

Auch weiterhin wird das Unternehmen hohe Gewinne verzeichnen können. In einer Finanzierungsrunde im vergangenen Jahr erhielt die Firma 40 Millionen US-Dollar. Ebenfalls 2017 wagte die Firma einen risikoreichen Schritt, als sie sich mit Unocoin zusammentat, um Krypto-Kenntnis nach Indien zu bringen. Auch wurde Blockchain.info beinah zu einer Krypto-Börse, da sie fast in der Hälfte der Bundesstaaten der USA den Kauf und Verkauf von Kryptowährungen anbietet.

Obwohl sich die Domain ändert, wird sich das Team nicht großartig wandeln. Mitgründer Nicolas Cary wird weiterhin für Blockchain.com arbeiten. Dieser hat sich seit jeher dafür verschrieben, Handel und Menschenfreundlichkeit miteinander zu verbinden. Auch setzte dieser sich in der Vergangenheit für jungen Unternehmen wie zum Beispiel Skies the Limit ein.

Das Unternehmen verspricht einen problemlosen Übergang. „In den vergangenen Jahren haben viel gegeben, aber wir haben auch viel für die Bildung der Zukunft des Finanzwesens getan. Während wir in 2018 weiter voranschreiten, wissen wir, dass Ihre Wünsche sich ändern können und wir sind darauf vorbereitet, Ihnen diese Wünsche, auf die sie warten, zu erfüllen.“

Englische Originalversion

Image via Unsplash

Check Also

Bitcoin muss dieses Wochenende zwischen 10.000 und 13.000 Dollar wählen

Gestern stieg Bitcoin innerhalb von ein paar Minuten auf 11.600 Dollar (9.754 Euro). Die Steigung …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.