90 % der Blockchain-Pilotprojekte werden sich nicht umsetzen lassen

Wenn Sie der Berichterstattungen über die Finanzwelt folgen, wissen Sie, dass der Hype um die Blockchain so groß ist wie nie. Beinah täglich veröffentlichen namhafte Unternehmen Stellungnahmen, in denen zu lesen ist, dass sie die Technologie für ihre Zwecke nutzen wollen. In Wahrheit jedoch lassen sich die Mehrheit dieser Blockchain-Pilotprojekte nicht umsetzen.

Der Unterschied zwischen Hype und Realität

Der Forrester Research Inc. zufolge werden 90 % Blockchain-Pilotprojekte, welche oft mit großem Tara verkündet werden, nicht umgesetzt, sodass daraus wirklich eine Dienstleistung oder ein Produkt für den Markt entsteht. Unternehmen haben oft Probleme mit der Performance, der Kontrolle und der Durchführung solcher Projekte. Außerdem sei es schwer, sich auf ein passendes System mit der Konkurrenz zu einigen, was zu langwierigen Testphasen führen würde und die Erwartungen deutlich herunterschrauben würde.

„Die Blockchain soll eine wichtige zukünftige Einnahmequelle für IBM, Microsoft und andere Geräteverkäufer, Cloud-Dienstleister und Consulting(-Firmen) spielen“, sagte Roger Kay von Endpoint Technologies Associates gegenüber Bloomberg. „Wenn sich dies langsamer materialisiert, müssen Analysten nach unten korrigieren.“

Einer Untersuchung von Gartner Inc. zufolge berichten nur 1 % der Informatikleiter von Firmen, dass ihre Unternehmen eine Art der Blockchain-Annahme durchsetzen. Ganze 80 % gaben an, dass sie daran kein Interesse haben. „Die Dissonanz zwischen dem Hype und der Realität ist beachtlich – ich habe so etwas noch nie gesehen“, sagte Analytiker Rajesh Kandaswamy.

Projekte werden verschoben, finden nicht statt oder bleiben ohne Ergebnis 

Der Bericht führt als Beispiel einige Projekte auf, bei denen über den Einsatz der Blockchain seit geraumer Zeit gesprochen wurde. ASX Ltd. zum Beispiel verschob ihr Blockchain-Abwicklungssystem auf 2020/2021. Ursprünglich sollte das System vor sechs Monaten veröffentlicht werden. BHP Billiton Ltd. wollte 2017 Gesteins- und Flüssigkeitsproben mithilfe der Blockchain aufzeichnen. Nun hieß es vonseiten des Unternehmens, dass noch nicht mal ein Blockchain-Projekt im Gange sei.

Auch Nasdaq hatte großes mit der Blockchain geplant. Anteilseigner sollten 2016 mithilfe der Blockchain abstimmen. Dennoch wurde dieses Projekt in keiner Weise umgesetzt. „Die Erwartung war, dass wir schnell Anwendungsmöglichkeiten finden würden“, sagte Magnus Haglind von Nasdaq zu dem Thema.

„Aber die Einführung neuer Technologien verlangt eine umfassende Zusammenarbeit mit den Teilnehmern und das erfordert Zeit.“

Check Also

Bitcoin muss dieses Wochenende zwischen 10.000 und 13.000 Dollar wählen

Gestern stieg Bitcoin innerhalb von ein paar Minuten auf 11.600 Dollar (9.754 Euro). Die Steigung …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.