Elon Musk: Bitcoin ist brillant, Tesla wird jedoch nicht investieren

Tesla-Chef Elon Musk hält es für möglich, dass Bargeld in der Zukunft nicht mehr verwendet wird und Kryptowährungen diese Rolle übernehmen werden. Dies sagte der Geschäftsführer von SpaceX und Tesla in dem FYI-Podcast von ARK Invest.

Seine Gesprächspartnerinnen für das Interview waren Analytikerin Tash Keeney und die Geschäftsführerin von ARK Invest, Cathie Wood. Der größte Teil des Podcasts drehte sich um elektrische Autos, wie Tesla mit Daten umgeht und wie ein Weg für mehr Selbstbestimmung aussieht. Zum Schluss sprachen die drei Teilnehmer des Podcasts über Bitcoin.

Elon Musk und Bitcoin

„Krypto im Ernst?“, fragte Musk als Wood das Thema anschnitt. Lachend erinnerte er sich an die Zeit, in der das Thema ihn in Bredouille brachte. Er sagte:

„Auf Twitter waren zu dieser Zeit viele Bitcoin- und Ethereum-Betrüger aktiv. Ich entschied mich, einen Spaß zu machen und fragte meine Follower, ob Sie Bitcoin kaufen wollen. Dann wurde mein Konto automatisch gesperrt, weil es Regeln gibt, nach denen Sie keine Bitcoin verkaufen können. Ich habe nur Spaß gemacht.“

„Ich denke, dass die Idee hinter Bitcoin brillant ist. Ich sehe auch den Wert in den Ideen rundum Ethereum und kann selbst den Wert von anderen Coins erkennen. Aber um ehrlich zu sein, weiß ich nicht, ob es gut ist, Teslas Einnahmequellen zu verwenden, um in Krypto zu investieren“, sagte Musk.

Tesla wird nicht investieren

„Ich denke, dass einer der Nachteile von Krypto ist, dass rechnerisch gesehen, das ganze System sehr energieintensiv ist. Es müssten also Einschränkungen oder Anpassungen für die Schaffung neuer Kryptos kommen. Momentan benötigt Bitcoin jedoch zu viel Energie, um unverzichtbar zu sein.“

Musk erklärte, dass er die Idee von Kryptowährungen an sich fantastisch findet. Er findet Kryptowährungen gut, da sie die Möglichkeit bieten, bestimmte Probleme zu umgehen. „Sie umgehen Kontrollen, denen normale Währungen unterliegen“, führte er aus. „Und Krypto ist ohne Zweifel ein besserer Weg, um Wert zu übermitteln als Papier.“

Tasha Keeney hakte zum Schluss nochmal genau nach: „Für absolute Klarheit: Tesla wird nicht mit Bitcoin handeln?“

„Nein, das haben wir nicht geplant“, antwortete Musk.

Image via Unsplash

Check Also

Wer investiert denn noch in ICOs? Mehr Anleger als man denkt!

Wenn man das Wort ICO erwähnt, sträuben sich bei manchen die Nackenhaare. Andere dagegen werden …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.