Altcoins: die Kurse welcher Kryptowährungen stiegen im Februar am meisten?

Erst vorgestern berichteten wir von der guten Entwicklung des Bitcoin-Kurses im Februar. Insgesamt gibt es auf dem Krypto-Markt jedoch über 2000 verschiedene digitale Coins. Auch die Preise der weniger bekannten Coins sind in diesem Monat gestiegen. Bei welchen Altcoins war das der Fall?

Im Februar ist der Marktwert aller Kryptowährungen um 14,4 Prozent gestiegen. Der Marktwert wird errechnet, indem man die Anzahl aller Kryptowährungen mit den Preisen aller Währungen multipliziert. Zum ersten Mal seit Juli 2018 ist diese Zahl gestiegen.

Maker (MKR)

Monatlicher Gewinn: 83,6 Prozent

Preis Ende Februar: 594 Euro

Marktwert Ende Februar: 588 Millionen Euro

Von den größeren Coins (also die mit einem Marktwert ab 500 Millionen Euro) ist Maker (MKR) der absolute Gewinner. Im Februar ist der Kurs der Münze um 83,6 Prozent gestiegen. Am 24. Februar erreichte MKR einen Spitzenpreis von 680 Euro. Dabei handelte es sich um den höchsten Wert seit Oktober.

Die MKR-Token werden im Zusammenspiel mit der Stablecoin DAI verwendet. DAI hat immer einen Preis von einem Dollar, die Währung wird jedoch nicht durch den Dollar selbst gedeckt. Die Stablecoin wird stattdessen von dem MKR gestützt. MKR-Token werden deshalb entweder kreiert oder zerstört, damit sich die Preisschwankungen des DAI in Grenzen halten.

Theta

Monatlicher Gewinn: 167 Prozent

Preis Ende Februar: 0,12 Euro

Marktwert Ende Februar: 108,9 Millionen Euro

Aus dem mittleren Segment (also mit einem Marktwert von 100 bis 500 Millionen Euro) war Theta im Februar der Champion. Im vergangenen Monat stieg der Preis der Währung um 167 Prozent. Dabei handelt es sich um eine der größten Preissteigerungen im Februar.

Wenn Sie diese Altcoin kaufen wollen, müssen Sie zuerst Bitcoin kaufen. Theta kann nämlich nur mit einer anderen Kryptowährung bei einer Börse gekauft werden.

Enjin (ENJ)

Monatlicher Gewinn: 180 Prozent

Preis Ende Februar: 0,07 Euro

Marktwert Ende Februar: 55 Millionen Euro

Aus der Kategorie mit einem Marktwert unter 100 Millionen Euro stieg Enjin (ENJ) am meisten. Der Preis von ENJ stieg im Februar wie der keiner anderen Kryptowährung. Im Februar legte der Kurs ganze 180 Prozent zu.

Die plötzliche Preissteigerung könnte an der Zusammenarbeit von ENJ und Samsung liegen. Gerüchten zufolge entwickelt das Unternehmen hinter der Coin ein Krypto-Wallet für das neue Samsung Galaxy S10.

Image via Unsplash

Check Also

Hat ein Miner den Kurs gestern zu Fall gebracht?

Dem Geschäftsführer von CryptoQuant, Ki Young Ju, zufolge, war eine Miner Schuld daran, dass der …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.