Höchstes Handelsvolumen bei Bitcoin seit April 2018 – Ist der Krypto-Frühling endlich da?

Das tägliche Handelsvolumen von Bitcoin erreichte am Freitag, den 15. März seinen Höhepunkt. An dem Tag wurden 9,7 Milliarden Euro in Bitcoin gekauft und verkauft. Dabei handelt es sich um den höchsten Betrag seit dem 25. April 2018.

Seit dem 25. April 2018 hat sich jedoch einiges verändert. Damals lag der Preis einer Bitcoin bei 7.795 Euro. Heute wird Bitcoin für einen Preis von etwas mehr als 3.500 Euro gehandelt. Die deutliche Steigerung des Handelsvolumens ist ein Zeichen dafür, dass die Investoren das Interesse in Bitcoin nicht verlieren. Hat der Krypto-Frühling nun endlich begonnen? Werfen wir einen Blick auf die Zahlen.

Monatlicher Durchschnitt höher als sonst

Nicht nur das tägliche Handelsvolumen ist gestiegen. Twitter-Nutzer Kevin Rooke verglich das durchschnittliche tägliche Handelsvolumen pro Monat. Ihm fiel auf, dass ein deutliches Wachstum zu verzeichnen ist. Dieser Trend ist bereits seit einigen Monaten zu sehen. Im März war das Handelsvolumen in fünf Tagen sogar höher als 10 Milliarden US-Dollar (8,8 Milliarden Euro).

Große Unterschiede zwischen Preis und Volumen

Bei der aktuellen Entwicklung gibt es noch eine Besonderheit. Im vergangenen Jahr folgte das Handelsvolumen noch dem Preis von Bitcoin. Wenn der Preis von Bitcoin stieg, wurden auch mehr Coins verkauft und gekauft. Wenn der Preis dagegen sank, wurde der Handel mit der Kryptowährung weniger.

Seit November 2018 hat sich dieser Trend jedoch verändert. Wenn der Preis von Bitcoin zurückgeht, steigt das Handelsvolumen. Dies können Sie auch in der Grafik von Coindesk unter dem Text deutlich sehen. Die schwarze Linie stellt das Handelsvolumen dar und die gelbe den Preis von Bitcoin. Der Preis der digitalen Währung ist nun niedriger als noch vor einem Jahr. Dennoch ist das Handelsvolumen auf demselben Level wie im April 2018.

Ähnliches Phänomen bei Litecoin

Dieses Phänomen kann man nicht nur bei Bitcoin sehen. Auch bei Litecoin gibt es einen großen Unterschied zwischen dem Preis und dem Handelsvolumen. Dies können Sie in der Grafik unter dem Text sehen. Das Handelsvolumen ist auf einem ähnlichen Niveau wie im Februar 2018. Damals war Litecoin noch 200 Euro wert.

Als der Preis der Kryptowährung im Dezember 2018 einen Tiefpunkt erreichte, folgte das Handelsvolumen diesem Trend nicht. Es setzte vielmehr den Weg nach oben unbeirrt fort.

Wird der Preis von Bitcoin und Co. dem Trend des Handelsvolumens folgen? Das werden die nächsten Wochen und Monate zeigen.

Image via Unsplash

Check Also

Unterstützen Sie den Wiederaufbau von Notre-Dame mit Bitcoin

Am Montagabend brach ein Brand in der weltberühmten Kathedrale Notre-Dame aus. Große Teile des Gebäudes …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.