Anzahl der Bitcoin-Transaktionen pro Block so hoch wie nie

Der Bitcoin-Kurs macht es mal wieder spannend. In nur einer Stunde stieg der Preis der Kryptowährung um 14 Prozent. Momentan wird die Coin für einen Preis von rund 4500 Euro gehandelt. Jedoch sind es nicht nur für den Kurs aufregende Zeiten, denn die Anzahl der Transaktionen auf dem Bitcoin-Netzwerk wächst ebenso. Sehen wir uns einmal die Statistiken an.

Transaktionen pro Block: Hochpunkt am 26. März

Am 26. März war die Anzahl der Transaktionen pro Block so hoch wie noch nie. An diesem Tag wurden durchschnittlich 2734 Bitcoin-Überweisungen pro Block übermittelt. Der Grund dafür ist einfach erklärt. Die Anzahl der Transaktionen mit der Kryptowährung nimmt zu. Zur selben Zeit verbessert sich das Netzwerk. Nun passen zum Beispiel mehr Bitcoin-Überweisungen in einen Block als zum Ende des Jahres 2017. Das kommt dadurch, dass immer mehr Wallet-Betreiber und Börsen SegWit einsetzen. Bei SegWit handelt es sich um ein Update für das Bitcoin-Protokoll, welches dafür sorgt, dass Informationen in den Transaktionsblöcken effizienter verteilt werden.

Außerdem fällt auf, dass die durchschnittliche Zahl der Transaktionen pro Block seit 2018 zunimmt. Das ist bemerkenswert, da bei Bitcoin damals noch ein sinkender Trend zu verzeichnen war.

Transaktionen pro Tag erreichen neuen Höhepunkt

Auch die Zahl der Transaktionen pro Tag nimmt zu. Zuletzt wurden im Januar 2018 so viele Bitcoin versendet wie momentan. Danach sank die Anzahl der verschickten Bitcoin deutlich. Seit März 2018 ist jedoch ein leichter Aufwärtstrend zu erkennen.

Längere Wartezeiten

Des Weiteren ist es nun wieder voller in Bitcoins Memory Pool, also der Warteschlange der Kryptowährung. In dem Memory Pool befinden sich alle Überweisungen, die noch nicht von dem Netzwerk verarbeitet wurden. Idealerweise bleiben Transaktionen nicht lange in dieser Warteschleife, jedoch kommt dies öfter vor, wenn mehr Überweisungen über das Bitcoin-Netzwerk verschickt werden. Dies war zum Beispiel 2017 der Fall, als das Interesse für Bitcoin besonders groß war und der Preis auf bis 16.000 Euro stieg.

In der Grafik sehen Sie, die Anzahl der Bitcoin-Aufträge, die sich in der Warteschleife befinden. Zum Zeitpunkt des Schreibens musste das Netzwerk noch 40.000 Bitcoin-Transaktionen bestätigen.

Image via Unsplash

Check Also

Bitcoin muss dieses Wochenende zwischen 10.000 und 13.000 Dollar wählen

Gestern stieg Bitcoin innerhalb von ein paar Minuten auf 11.600 Dollar (9.754 Euro). Die Steigung …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.