Projekt Libra: Facebooks eigene Stablecoin

Bereits seit einigen Wochen sind Gerüchte darüber im Umlauf, dass Facebook an einer Facebook-Coin arbeiten soll. Dem Wall Street Journal zufolge spiele diese Coin eine zentrale Rolle in dem neuen Zahlungsnetzwerk des Unternehmens.

Stablecoin wird unter Projekt Libra entwickelt

Innerhalb des Unternehmens heiße Projekt, welches sich um die Entwicklung der Blockchain dreht, Libra. Erwartet wird, dass mindestens eine Stablecoin auf dem Netzwerk eingesetzt werden kann. Dabei soll es sich dann um Kryptowährungen handeln, die von dem sozialen Netzwerk selbst entwickelt wurden.

Das Besondere an Stablecoins ist, dass sie an eine herkömmliche Währung gekoppelt sind. So kann der Preis der Kryptowährung auf einem konstanten Preislevel gehalten werden. Dies soll auch bei der Facebook-Stablecoin der Fall sein. Diese soll jedoch an mehrere staatliche Währungen geknüpft werden.

Was sind die genauen Pläne?

Noch vor wenigen Wochen war Facebook auf der Suche nach neuen Entwicklern und Führungskräften, um genau dieses Projekt umzusetzen. Diese Fachkräfte sollen bei Libra eine große Rolle spielen.

Da man für das Lesen des Artikels des Wall Street Journals bezahlen muss, haben wir die wichtigsten Ergebnisse hier für Sie zusammengefasst.

  1. Facebook will ein gesamtes Zahlungsnetzwerk entwickeln, nicht wie zuerst erwartet, allein internationale Zahlungen auf der Plattform möglich machen. Für dieses Vorhaben steht das Netzwerk in Verhandlungen mit großen Zahlungsnetzwerken.
  2. Das Unternehmen hofft, dieses Projekt mit einer Milliarde Dollar zu ermöglichen. Dabei soll es sich zum Teil um eigene Investitionen handeln, aber auch andere Firmen sollen in die Entwicklung der Stablecoin investieren.
  3. Facebook hat sich für eine Stablecoin entschieden, um so die Überweisungsgebühren so niedrig wie möglich zu halten. Für Online-Händler und Webshops wäre es auch attraktiver, wenn sie sich nicht mit den Schwankungen des Preises der Coin auseinandersetzen müssen.
  4. Das Unternehmen erwägt, die Coin mit der zentralen Werbeschaltung von Facebook zu verknüpfen, bei der Nutzer für das Ansehen von Werbung und den Kauf von Waren belohnt werden. Dies lässt sich am besten mit einer Art Treueprogramm vergleichen.

Wie genau Projekt Libra auch umgesetzt wird, wir halten Sie auf dem Laufenden.

Image via Unsplash

Check Also

„Verkaufen Sie Ihre Amazon-Anteile und investieren Sie in Bitcoin“

Mark Yusko, der Geschäftsführer und Gründer von Morgan Creek Capital Management, hielt während dem Digital …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.