Geschäftsführer von Booking.com glaubt an die Blockchain und Kryptowährungen

Der Geschäftsführer von Booking Holdings, dem Unternehmen hinter Booking.com, Priceline, Kayak, Cheapflights und Rentalcars glaubt an die Blockchain und Kryptowährungen. Glenn Fogel denkt, dass Kryptowährungen schnell weitverbreitet akzeptiert werden. Außerdem schätzt er, dass die Blockchain auf der ganzen Welt wachsen wird.

Raum für Kryptowährungen und die Blockchain

Wenn Sie viel reisen oder in vielen Hotels unterwegs sind, haben Sie wahrscheinlich schon mit einem der Unternehmen von Booking Holdings Bekanntschaft gemacht. Das Unternehmen hat einen enormen Einfluss auf die Tourismusbranche. Der Geschäftsführer dieses einflussreichen Unternehmens hat sich nun positiv über Kryptowährungen geäußert. Er glaubt an das Potenzial von Kryptowährungen und der Blockchain.

In einem Interview mit Skift sagte Fogel, dass es Raum gibt für eine neue Form einer weltweiten Währung, die geschützt und gesichert wird. Es ist nicht klar, welche Währung er genau damit meint. Fogel ist davon überzeugt, dass die Blockchain weiterentwickelt werden muss. Dadurch würden mehr Menschen und Unternehmen die Technologie verwenden.

Interessanterweise glaubt Fogel auch, dass Kryptowährungen außerhalb der USA gute Erfolgschancen haben. Die USA haben bereits ein weitverbreitetes Kreditkartensystem. Aus diesem Grund denkt er, dass digitale Coins außerhalb der USA mit größerer Wahrscheinlichkeit erfolgreich sind.

Wichtige Rolle in der Evolution des Zahlungsverkehrs

Ebenfalls sagte Fogel, dass die Zukunft gänzlich digital sein wird. In der Zukunft, die er vor sich sieht, werden die meisten Zahlungen mithilfe des Smartphones ausgeführt. Bargeld wird schon heute in vielen Ländern kaum noch gebraucht und deshalb nimmt die Bedeutung der digitalen Wirtschaft zu. Die Blockchain-Technologie und Kryptowährungen könnten in dieser Evolution des Zahlungsverkehrs eine zentrale Rolle einnehmen.

Trotz seiner optimistischen Zukunftsvision akzeptiert momentan keines der Unternehmen von Booking Holdings Bitcoin oder eine andere Kryptowährung. Es ist jedoch auch das erste Mal, dass Fogel sich öffentlich positiv zu diesem Thema äußert. Vielleicht stellen diese Bemerkungen einen ersten Schritt zur Akzeptanz digitaler Coins dar.

Node für Facebooks Libra

Jedoch unterstützt Booking Holdings Facebooks Kryptowährung Libra. Das Unternehmen will nämlich eines der Gründungspartner der Libra Association werden. Das heißt, dass Booking ein Node (Knotenpunkt) für Libras Netzwerk bereitstellen wird.

Image via Unsplash

Check Also

Politik: Facebook sollte Libra vergessen und Bitcoin nutzen

Generell gibt es nur wenige Politiker, die pro-krypto sind. Das kann auf verschiedenen Faktoren wie …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.