ICO in Höhe von 1,7 Milliarden US-Dollar als illegal erklärt

Die amerikanische Börsenaufsichtsbehörde hat beschlossen, dass der Token-Verkauf von „Telegram Open Network“ (TON) illegal war. Durch dieses Initial Coin Offering (kurz ICO) hat Telegram 1,7 Milliarden US-Dollar verdient.

Keine genauen Informationen von der SEC

TON schrieb eine E-Mail an alle Investoren, in der es heißt, dass sie bereits seit 18 Monaten versuchen, weitere Informationen über die Sache von der Securities and Exchange Commission (SEC) zu erhalten. Sie sind nämlich nicht mit der Entscheidung der Behörde einverstanden. Die Betreiber des Netzwerkes schrieben:

„Wir waren überrascht und enttäuscht, dass die SEC den Fall unter diesen Umständen eingereicht hat und wir sind mit der Rechtsposition der SEC nicht einverstanden.“

Anhörung findet am 24. Oktober statt

In der E-Mail erklärte Telegram, dass man weiter versuche das Problem zu lösen. Eines der Mittel, das sie nutzen können und wollen, ist die Verschiebung der Anhörung. Nachdem die SEC das ICO von Telegram für illegal erklärt hat, ist die gerichtliche Anhörung für den 24. Oktober in New York angesetzt.

Nachdem diese Nachricht die Runde gemacht hatte, äußerte sich Nathaniel Popper von der New York Times zu Wort. Er wies darauf hin, dass große Risikokapitalgesellschaften wie Benchmark, Sequoia und Lightspeed davon überzeugt waren, dass das ICO den rechtlichen Anforderungen genügt.

Kritik an der SEC

Immer wieder wird die SEC wegen ihres undeutlichen Standpunktes gegenüber Kryptowährungen und ICOs kritisiert. Im September verschickten einige Abgeordnete des amerikanischen Kongresses einen Brief an den Vorsitzenden der Behörde. Darin wurde die SEC dazu aufgefordert, klare Richtlinien für Kryptowährungen vorzugeben.

Zuvor organisierte der republikanische Abgeordnete des Repräsentantenhauses Warren Davidson, eine Umfrage zum Thema „Krypto“. Die Teilnehmer konnten Bedenken hinsichtlich des bestehenden Rechtsrahmens für ICOs und Kryptowährungen äußern.

Image via Unsplash

Check Also

Brexit wird Bitcoin-Kurs auf eine Million Pfund bringen

Wird der Brexit einen Einfluss auf den Bitcoin-Kurs haben? Einem Krypto-Experten aus dem Vereinigten Königreich …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.