Bitcoin-Block-Halbierung 2020: 5 Dinge, die Sie erwarten können

Wir nähern uns dem Ende von 2019, deshalb gucken viele auf das vergangene Jahr zurück, wir machen das nicht. Wir wagen einen Blick ins nächste Jahr. 2020 steht nämlich die nächste Bitcoin-Block-Halbierung bevor. Das könnte große Folgen für den Kurs der Währung haben. Bei der Block-Halbierung wird der Betrag, den Miner für ihre Arbeit in Bitcoin erhalten, halbiert. Das bedeutet, dass ab dann weniger Bitcoin auf den Markt kommen werden. Somit wird das Angebot nicht wie gewohnt vergrößert, welches einen Einfluss auf den Preis haben könnte.

Die nächsten Monate werden spannend

Steht uns noch im nächsten Jahr ein großer Kurssprung bevor? Alistair Milne zufolge können wir im nächsten Jahre fünf Dinge erwarten. Milne ist der Chief Information Officer bei dem Investmentfonds Altana Digital.

In einem Tweet fasste Milne zusammen, was er für die nächsten vier bis fünf Monate für den Bitcoin-Markt erwartet. In diesem Zeitraum wird auch die Block-Halbierung stattfinden, die wahrscheinlich im nächsten Mai durchgeführt wird.

Investoren schließen ihre Short-Positionen

Wenn ein Anleger „short“ geht, hofft er auf einen Kursrückgang von Bitcoin. Gibt es viele Short-Positionen, dann erwarten viele Anleger, dass der Kurs weiter sinken wird. Milne denkt, dass die Anzahl dieser Anleger in den nächsten Monaten zurückgeht.

Anleger werden Bitcoin anhäufen

Außerdem denkt Milne, dass Anleger in den nächsten Monaten Bitcoin anhäufen werden. Im vergangenen halben Jahr wurden viele Bitcoin verkauft, aber Milne denkt, dass sich dieser Trend in den nächsten sechs Monaten umkehren wird.

Miner werden Dollar sparen

Auch die Rolle der Miner wird interessant. Milne geht davon aus, dass Miner in den nächsten Monaten sparen werden. In seinem Tweet erklärt er nicht, was genau er damit meint. Eventuell werden sie nicht ihre Bitcoin direkt verkaufen, weil sie denken, dass der Preis steigen wird.

Altcoins werden in Bitcoin getauscht

Milne denkt außerdem, dass Altcoins, bei denen es mit dem Kurs nicht gut läuft, für Bitcoin eingetauscht werden. Das wäre wiederum gut für den Bitcoin-Kurs. Momentan zirkulieren rund 180 Milliarden Dollar auf dem Krypto-Markt. Davon sind 121 Milliarden Dollar in Bitcoin investiert und der Rest in Altcoins. Milne denkt, dass mehr Geld von Altcoins zu Bitcoin fließen wird.

„Bullen“ kommen zurück

Außerdem geht der CIO von Altana Digital davon aus, dass die Bullen auf den Krypto-Markt zurückkommen werden. Mit Bullen werden im Englischen optimistische Anleger bezeichnet, die an eine Kurssteigerung glauben. Diese Investoren dürften 2020 wieder „long“ mit dem Bitcoin-Kurs gehen.

Momentan scheinen die Bären nämlich Oberhand zu gewinnen. Das sind die Anleger, die pessimistisch auf die Kursentwicklung blicken.

Was denken Sie, wie sich Bitcoin im nächsten Jahr nach der Halbierung entwickeln wird?

Image via Unsplash

Check Also

Bitcoin muss dieses Wochenende zwischen 10.000 und 13.000 Dollar wählen

Gestern stieg Bitcoin innerhalb von ein paar Minuten auf 11.600 Dollar (9.754 Euro). Die Steigung …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.