Amerikanischer Präsidentschaftskandidat: Gesetze halten Leute nicht auf Bitcoin zu kaufen

Der Präsidentschaftskandidat der Demokraten Andrew Yang sprach mit Bloomberg über die Gesetzgebung und die Innovation bei Kryptowährungen. Seiner Meinung nach sollten die Vereinigten Staaten eine klare Gesetzgebung für digitale Coins haben. In dem Interview sagte er ebenfalls, dass Gesetze Menschen nicht daran hindern, Kryptowährungen zu kaufen.

Andrew Young über Kryptowährungen

Dem Politiker zufolge sollte die US-Regierung Gesetze für das ganze Land erlassen. Dadurch könne die Industrie letzten Endes nur profitieren. „Wir brauchen ein einheitliches Regelwerk für die nationale Nutzung der Kryptowährung. Da wir jetzt in einem Durcheinander von Regeln stecken, die von Staat zu Staat unterschiedlich sind, sind die Regeln für alle schlecht. Es ist schlecht für innovative Unternehmer, die in diesen Raum investieren wollen“, erklärte Yang.

Wenn er Präsident der Vereinigten Staaten wäre, wäre dies eine seiner Prioritäten. Klare und deutliche Regeln würden dafür sorgen, dass Unternehmer wissen, worauf sie sich einlassen. Nur so kann der Standort USA mit anderen Ländern in der Krypto-Szene mithalten.

Yang ist außerdem ein großer Befürworter der Blockchain. Die Technologie, die Transaktionen mit Bitcoin aufzeichnet und ermöglicht, hätte noch viel Potenzial um zu wachsen. Als Land wie die USA müsse man in solche Dinge investieren.

Gesetze können Bitcoin nicht stoppen

Während des Interviews sagte er, dass Politiker Menschen nicht davon abhalten könnten, Bitcoin oder andere Kryptowährungen zu kaufen. „Im Moment finden Leute, die in Bitcoin und Krypto investieren wollen, einen Weg. Ich glaube nicht, dass Gesetze dies verhindern könnten“, sagte er.

Im Vergleich zum aktuellen Präsidenten Donald Trump steht Andrew Yang Kryptowährungen sehr positiv gegenüber. Donald Trump brachte seine Haltung via Twitter vor einigen Monaten zum Ausdruck:

„Ich bin kein Fan von Bitcoin und anderen Kryptowährungen, bei denen es sich nicht um Geld handelt und deren Wert sehr volatil ist und auf der Luft basiert. Nicht regulierte Krypto-Assets können rechtswidriges Verhalten, einschließlich Drogenhandel und anderer illegaler Aktivitäten, fördern.“

Image via Unsplash

Check Also

Bitcoin muss dieses Wochenende zwischen 10.000 und 13.000 Dollar wählen

Gestern stieg Bitcoin innerhalb von ein paar Minuten auf 11.600 Dollar (9.754 Euro). Die Steigung …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.