Binance beantragt Krypto-Lizenz für Singapur

Binance, die größte Börse am Handelsvolumen gemessen, verkündete, dass sie in Singapur eine Krypto-Lizenz beantragt hat.

Krypto-Lizenz in Singapur

Gegenüber Bloomberg hat der Geschäftsführer der Krypto-Börse Changpeng Zhao (kurz CZ) bestätigt, dass sein Unternehmen einen Antrag für eine Krypto-Lizenz in Singapur gestellt hat. „Wir haben den Antrag ziemlich schnell eingereicht. Die Binance-Abteilung in Singapur stand in engem Kontakt mit den lokalen Aufsichtsbehörden und sie waren uns gegenüber stets aufgeschlossen“, sagte CZ gegenüber Bloomberg.

Die Lizenz wird aufgrund des neuen Zahlungsdienstleistungsgesetzes notwendig, welches im vergangenen Monat in Kraft trat. Mithilfe dieses Gesetzes werden nun digitale Zahlungen, aber auch der Handel mit Kryptowährungen wie Bitcoin, Ether und Litecoin reguliert. Die Finanzaufsichtsbehörde erhält außerdem die Kompetenz, Kontrollen durchzuführen, um Geldwäsche und die Finanzierung von Terrorismus zu unterbinden.

Unter dem neuen Gesetz müssen sich Unternehmen aus der Krypto-Szene bei der Behörde registrieren und eine Lizenz für das Angebot ihrer Dienstleistungen beantragen. Da Binance bereits in Singapur vertreten ist, hat das Unternehmen einen Monat Zeit für die Registrierung bei der Finanzbehörde. Danach stehen den Krypto-Börsen weitere sechs Monate zur Verfügung, um die dazugehörige Lizenz zu erhalten. Neben Binance gaben auch ein in Tokio ansässiger Krypto-Börsen-Betreiber und das Unternehmen Luno an, die Lizenz zu beantragen.

Binance will die Zahl der Nutzer vergrößern

Binance startete 2017 als Plattform, bei der Kryptowährungen nur mit anderen digitalen Coins gekauft werden konnten. Dadurch wuchs die Zahl der Kunden schnell, da so Banken und Aufsichtsbehörden umgangen werden konnten. In jüngerer Zeit hat das Start-up jedoch wie nun in Singapur rechtskonforme Börsen gegründet, um die Zahl der Nutzer zu vergrößern.

Das neue Gesetz in Singapur bedeutet zwar zunächst mehr Arbeit für Unternehmen aus der Krypto-Branche, legitimiert sie jedoch durch das Erhalten einer Lizenz. Eine der größten Börsen aus Australien, die Independent Reserve, erklärte im Januar, dass sie nach Singapur expandieren werde. Der Grund für diese Entscheidung seien „eine Reihe positiver Schritte“, die in Singapur umgesetzt werden.

Image via Unsplash

Check Also

722 Millionen Dollar in Bitcoin: Rumäne bekennt sich des Betrugs schuldig

Am vergangenen Donnerstag bekannte sich ein Rumäne aufgrund seiner Beteiligung eines Betruges schuldig. Sein Anwalt …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.