„Buy the dip“: Bitcoin zeigt auffälliges Muster am Wochenende

Bitcoin startete gestern gut in die Woche. Gegen zwei Uhr nachts stieg der Preis um 500 Dollar an. Dies stellte ein Wachstum von rund 8 Prozent dar. Eine solche Preissteigerung war auch nötig, denn am Wochenende verlor der Bitcoin-Kurs fast 15 Prozent an Wert. Was können wir nun in den nächsten Tagen vom Kurs erwarten?

Buy the dip?

Im letzten Monat zeigte der Bitcoin-Kurs ein auffälliges Muster. Jeden Freitag wird ein vorübergehender Hochpunkt erreicht, danach fällt der Kurs deutlich und erreicht in der Nacht von Sonntag auf Montag den vorübergehenden Tiefpunkt. Zwischen 26 und 15 Prozent verlor die Kryptowährung jedes Wochenende an Wert, nur um danach wieder deutlich zu steigen. Wird dieser Fall auch diese Woche wieder eintreten?

Bitcoin erreicht Tiefpunkt am Wochenende

Am vergangenen Wochenende ist der Bitcoin-Kurs rund 15 Prozent gesunken. Der Kurs brach durch den orangefarbenen Balken und fand danach erst bei 5.800 Dollar (5.242 Euro) Unterstützung.

Auf dem unteren Teil der Grafik sehen Sie den Relative Strength Indicator (RSI). Dieser Indikator zeigt eine Umkehr des Abwärtstrends. Sie können sehen, dass die Tiefpunkte des RSI höher werden, was durch die blaue Linie unter dem lilafarbenen RSI verdeutlicht wird. Beim Bitcoin-Preis dagegen werden die Tiefpunkte niedriger, wie die abfallende blaue Linie unter dem Bitcoin-Kurs anzeigt. Dieses Zusammenspiel der Tiefpunkte des Kurses und des RSIs ist meist, wie auch in diesem Fall, ein gutes Zeichen für den Kurs.

Auf in Richtung von 6.600 Dollar?

Kann Bitcoin auf ein Preisniveau von 6.600 US-Dollar (5.960 Euro) steigen? Dann muss der Preis zunächst einen Zwischenwiderstand von 6.300 Dollar (5.690 Euro) überwinden. Das ist der blaue Balken in der Grafik. In der letzten Woche war diese Zone ein zu starker Widerstand. Coinmarketcap zufolge liegt der Preis bereits über diesem Niveau. Aktuell liegt Bitcoin bei einem Preis von rund 6.455 US-Dollar.

Halten Sie dies für einen guten Zeitpunkt Bitcoin zu kaufen oder warten Sie lieber auf den nächsten „Dip“? Lesen Sie hier, wie Sie die digitale Coin kaufen können.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei dieser Kursanalyse keines Falls um eine Anlageberatung handelt.

Image via Unsplash

Check Also

Hat ein Miner den Kurs gestern zu Fall gebracht?

Dem Geschäftsführer von CryptoQuant, Ki Young Ju, zufolge, war eine Miner Schuld daran, dass der …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.