Fußballstar Ronaldinho Gaúcho wurde nach Krypto-Skandal von Polizei festgehalten

Fußballstar Ronaldinho Gaúcho wurde festgenommen, nachdem er versucht hatte nach Paraguay mit einem gefälschten Pass einzureisen.

Ronaldinho Gaúcho wird in Paraguay von Polizei festgehalten

Gegen einen der besten Fußballspieler aller Zeiten wird nun ermittelt. Nach Angaben von Cointelegraph Brasil wurde Ronaldinho am 4. März in Paraguay festgenommen.

Die paraguayische Polizei soll das Hotelzimmer des Fußballers durchsucht haben. In dem Zimmer des Golfclubhotels fand die Polizei zwei gefälschte Pässe. Der eine war dabei auf den Namen des Superstars ausgestellt und der andere für seinen Bruder Roberto de Assis Moreira. Ronaldinho sollte in Paraguay eine Kampagne unterstützen, die Mädchen und Jungen in Armut medizinische Hilfe bietet. Ronaldinho und sein Bruder wurden für einige Zeit in dem Hotel festgehalten.

Nach seiner Zeugenaussage erließ der paraguayische Staatsanwalt laut dem mexikanischen Nachrichtensender Milenio 2020 einen Haftbefehl gegen den ehemaligen Barcelona-Star und seinen Bruder wegen Einreise mit einem falschen Pass.

Die am Flughafen anwesenden Beamten hätten jedoch eine öffentliche Demütigung vermieden und den Fall weitergeleitet.

„Wenn die Einreisebehörde feststellt, dass das für die Einreise verwendete Dokument verdächtig ist, sollte die Einreise nicht gestattet werden. Daher besteht in diesem Fall ein gewisses Maß an Verantwortung bei den Beamten“, sagte Innenminister Euklides Acevedo, der das Verhalten des Spielers verurteilte.

Ronaldinho Gaúchos Krypto-Skandal

Dies ist der zweite Vorfall in kürzerer Zeit, bei dem Ronaldinho Gaúcho im Fadenkreuz der polizeilichen Ermittlungen steht. In Brasilien wurde ebenfalls gegen den Ex-Fußballprofi ermittelt. Dort wurde ihm vorgeworfen, an zwei Unternehmen beteiligt gewesen zu sein, die Betrug mit Bitcoin durchgeführt hätten. Beide Unternehmen dürfen der brasilianischen Börsenaufsichtsbehörde zufolge nicht in Brasilien tätig sein.

Bei den Unternehmen handelt es sich um LBLV und Ronaldinho 18k. Ronaldinho argumentierte, dass er die Unternehmen verlassen habe, sobald er hörte, dass sich ihr Geschäftsmodell um Krypto-Investitionen handelte.

Außerdem war er an zwei Initial Colin Offerings (ICO) beteiligt. Bei den ICO-Projekten handelte es sich um die Ronaldinho Soccer Coin und die Champion Coin. Beide Projekte sind jedoch gescheitert und wurden eingestellt.

Image via Unsplash

Check Also

Bitcoin muss dieses Wochenende zwischen 10.000 und 13.000 Dollar wählen

Gestern stieg Bitcoin innerhalb von ein paar Minuten auf 11.600 Dollar (9.754 Euro). Die Steigung …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.