Venezuela: Was ist Bitcoins Rolle in der Wirtschaftskrise?

Peter McCormack hat einen bekannten Podcast mit dem Namen „What Bitcoin Did“. Seit einigen Jahren berichtet er über die venezolanische Wirtschaft und die Auswirkungen für die Gesellschaft. Am 3. März sprach er mit Co-Podcaster Stephan Livera über die Situation in Venezuela.

In der letzten Woche veröffentlichte er einen kurzen Dokumentarfilm zu diesem Thema. McCormack erklärt dabei die politische und wirtschaftliche Situation und untersucht, welche Rolle Bitcoin hier spielen kann. Sehen Sie sich die kurze Doku hier an.

Venezuela und Maduro

Der venezolanische Präsident Maduro hat die Wirtschaft in Venezuela ins Wanken gebracht. Hyperinflation und Korruption gehören zum Alltag. Das hat dazu geführt, dass viele Venezolaner Bitcoin als eine echte Alternative zu Gold betrachten. In der Hoffnung, dass die Kryptowährung ihren Wert besser behält als die staatliche Währung, kauften viele Bitcoin.

Auch die venezolanische Regierung bemerkte, dass Bitcoin im Vergleich zur staatlichen Kryptowährung vermehrt genutzt wurde und schritt ein. Im vergangenen Jahr entschied die Regierung deshalb, Strafen zu erlassen, wenn Bitcoin ohne Zustimmung besessen werden.

Hassliebe zu digitalen Coins

Die Beziehung zwischen der venezolanischen Regierung und Kryptowährungen kann nur als Hassliebe beschrieben werden. Während sie einerseits versucht, den Handel mit Bitcoin zu regulieren, hat sie selbst eine eigene Kryptowährung auf den Markt gebracht. Der Petro soll der Regierung zufolge durch die Ölvorräte des Landes gedeckt sein.

Der Petro ist seit Februar 2018 auf dem Markt. Venezuela begann im Oktober 2019 mit dem Verkauf von Petro an Bürger über ein Regierungsportal und sagte, der Token sollte von allen Personen verwendet werden, die einen Reisepass erhalten möchten. Der venezolanische Opposition stellte infrage, ob der Petro verfassungskonform sei.

Image via Unsplash

Check Also

Bitcoin muss dieses Wochenende zwischen 10.000 und 13.000 Dollar wählen

Gestern stieg Bitcoin innerhalb von ein paar Minuten auf 11.600 Dollar (9.754 Euro). Die Steigung …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.