Coronavirus: BitMEX spendet 2,5 Millionen Dollar

Die Kapitalgesellschaft hinter der Krypto-Börse BitMEX (HDR Global Trading Limited) hat angekündigt, mehrere Millionen im Kampf gegen das Coronavirus (COVID-19) zu spenden.

BitMEX spendet 2,5 Millionen Dollar

BitMEX bestätigte gestern, dass die Börse 2,5 Millionen Dollar an vier gemeinnützige Organisationen gespendet hat. Bei den Organisationen handelt es sich um die Gates Philanthropy Partners, die Nuclear Threat Initiative (Biosecurity Program), OpenMined und Our World in Data (OWID). Diese erhielten jeweils zwischen 300.000 und 1.000.000 Dollar. Die vier Organisationen wurden aufgrund ihrer Bemühungen zur Bekämpfung von COVID-19 ausgewählt.

„Im Rahmen unserer Verpflichtung, Zuschüsse zu gewähren und die weltweiten Bemühungen zur Reaktion auf die COVID19-Pandemie zu unterstützen, haben wir den Gates Foundation Philanthropy Partners, NTI, OpenMined und Our World In Data insgesamt 2,5 Millionen US-Dollar zugesprochen.“

Vier gemeinnützige Organisationen

Zu den Gates Philanthropy Partners zählen zwei Fonds, nämlich der „Combating COVID-19 Fund“ und der „Therapeutics Accelerator Fund“. Dabei konzentriert sich der eine Fonds auf die Herstellung von Impfstoffen, die Diagnose und den Schutz gefährdeter Menschen in Afrika und Südasien und der zweite auf die wirksame Behandlung von Patienten mit dem Virus.

Die Nuclear Threat Initiative (kurz NTI) ist eine unabhängige Organisation mit einem Biosicherheitsteam. Das Team arbeitet daran, die Länder, die am anfälligsten für das Coronavirus sind, mithilfe ihres Global Health Security Index zu identifizieren.

OpenMined ist eine Community, die COVID-19-App-Entwicklern kostenlose Schulungen und Unterstützung anbietet, damit der Datenschutz der Benutzer bei solchen Apps gewährleistet werden kann.

Our World in Data (OWID) konzentriert sich auf Forschung und Daten, die für die größten Probleme der Welt relevant sind. Die gemeinnützige Organisation sammelt und veröffentlicht derzeit Informationen zur COVID-19-Pandemie.

Jetzt handeln und das Risiko senken

BitMEX hofft, dass der Zugang zu mehr finanziellen Mitteln den Organisationen im Kampf gegen das Virus hilft. Arthur Hayes, der Geschäftsführer von BitMEX, schreibt:

„Wir setzen uns für eine sorgfältige Gewährung von Zuschüssen ein und stellen sicher, dass unsere Maßnahmen während der COVID-19-Krise jetzt und in Zukunft die größten Effekte haben. Wir haben uns daher entschlossen, vier Organisationen Zuschüsse in Höhe von insgesamt 2,5 Millionen US-Dollar zu gewähren, die einen spürbaren Unterschied bei der Bekämpfung von COVID-19 und der Minderung globaler katastrophaler biologischer Risiken bewirken.“

Image via Unsplash

Check Also

Bitcoin muss dieses Wochenende zwischen 10.000 und 13.000 Dollar wählen

Gestern stieg Bitcoin innerhalb von ein paar Minuten auf 11.600 Dollar (9.754 Euro). Die Steigung …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.