Bitcoin: 10 Unterschiede zu den vorherigen Block-Halbierungen

Nobelpreisträger und Wirtschaftsexperte Professor Milton Friedman sagte mal: „Ich denke, das Internet wird eine der wichtigsten Kräfte sein, um die Rolle der Regierung zu reduzieren. Alles was fehlt, aber was schon bald entwickelt wird, ist zuverlässiges E-Cash.“ Könnte Bitcoin diese Rolle einnehmen? Einiges hängt von der Block-Halbierung ab, die nächste Woche stattfinden wird.

Block-Halbierung bei Bitcoin

Nach der Block-Halbierung wird die Belohnung, die Miner in Bitcoin erhalten, halbiert. Anstatt von 12,5 erhalten sie nur noch 6,25 BTC. Bereits zwei Mal zuvor fand eine Block-Halbierung der Kryptowährung statt. Diese hatten langfristig einen positiven Einfluss auf den Kurs der Währung. Nach der ersten Halbierung konnte der Preis von 11 auf bis zu 1.000 USD steigen. Nach der zweiten im Jahr 2016 schoss der Kurs von rund 700 auf bis zu 20.000 USD.

Ob der Bitcoin-Kurs auch dieses Mal wie bei den letzten beiden Block-Halbierungen steigen wird,  bleibt abzuwarten. Die Umstände sind in diesem Jahr anders. Das sind die größten Unterschiede zu den vorherigen Block-Halbierungen:

  1. Uns steht eine große Rezession bevor. Eine die nach Ansicht vieler Experten mit der der 1930er Jahre vergleichbar ist.
  2. Der Aktienmarkt könnte erneut einbrechen. Wie am 12. März könnte dies auch den Bitcoin-Kurs betreffen.
  3. Eine zweite globale Welle von Coronavirus-Ausbrüchen könnte uns Herbst und Winter erreichen.
  4. Zentralbanken pumpen weiterhin neues Geld in die Wirtschaft. Das passiert jetzt in fast jedem Land.
  5. Die Deflation verschiedener Fiat-Währungen kann zu einer Hyperinflation führen. Im Iran zum Beispiel streicht man jetzt die letzten vier Nullen der Währung.
  6. Geld- und politische Instabilität sorgen für Unsicherheit. Im Libanon hat die Währung zum Beispiel 60% ihres Wertes verloren.
  7. Digitale Währungen sind auf dem Vormarsch. In China wird es schon bald den digitalen Yuan geben und Facebook arbeitet weiter an der Entwicklung von Libra.
  8. Libra hat die Politik bereits dazu gebracht, eine strengere Haltung gegenüber digitalen Währungen einzunehmen.
  9. Zwar ist der Dollar stärker als je zuvor, aber wenn die Währung an Wert verlieren sollte, hätte dies Folgen für den weltweiten Handel.
  10. Ein zehnter nicht zu unterschätzender Unterschied: Bitcoin ist bereit. Viele Bitcoin-Unternehmen haben aus dem „Bull Run“ nach der vorherigen Halbierung gelernt. Die Prozesse wurden verschärft und es ist jetzt noch einfacher, schnell von einem steigenden Preis zu profitieren.

Lesen Sie hier, wie Sie schnell und einfach Bitcoin kaufen können.

Image via Unsplash

Check Also

Bitcoin muss dieses Wochenende zwischen 10.000 und 13.000 Dollar wählen

Gestern stieg Bitcoin innerhalb von ein paar Minuten auf 11.600 Dollar (9.754 Euro). Die Steigung …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.