Twitter-CEO spendet 5 Millionen Dollar für universelles Grundeinkommen – Chance für Bitcoin?

Twitter-Gründer Jack Dorsey kündigte an, dass er fünf Millionen Dollar an Humanity Forward spenden möchte. Dabei handelt es sich um eine gemeinnützige Organisation, die sich für ein universelles Grundeinkommen in den Vereinigten Staaten stark macht. Die Organisation wurde vom ehemaligen Präsidentschaftskandidaten Andrew Yang gegründet. Einigen Krypto-Fans zufolge könnte Bitcoin bei einem universellen Grundeinkommen eine Rolle spielen.

Dorsey bestätigte seine Spende auf Twitter:

„5 Millionen Dollar für Humanity Forward, um sofort kleine Barzuschüsse in Höhe von $250 an fast 20.000 Menschen zu verteilen, die infolge der COVID-19-Pandemie ihren Arbeitsplatz verloren oder einen wirtschaftlichen Schaden erlitten haben. Vielen Dank Andrew Yang!“

250 Dollar für Amerikaner mit finanziellen Problemen

Bereits bevor er seinen Plan in die Tat umsetzte, kündige Dorsey seine Idee in Yangs Podcast (Yang Speaks) am 21. Mai an. In der Folge des Podcasts ging es um die Zukunft der Technologie. Der Twitter-CEO sagte zu Yang, dass ein universelles Grundeinkommen „schon lange auf sich warten lässt“.

Yang schreibt in einer Stellungnahme, dass Humanity Forward Dorseys Spende verwenden wird, um 250 Dollar an tausende Menschen zu zahlen, die durch das Coronavirus in einen finanziellen Engpass geraten sind. Dabei könnte es sich zum Beispiel um Menschen handeln, die ihren Job verloren haben und für die es nun schwierig ist, ihre Rechnungen zu bezahlen.

Grundeinkommen

Die Einführung eines Grundeinkommens ist ein langfristiger politischer Prozess. Viele Amerikaner brauchten nachdem Ausbruch des Virus schnell finanzielle Hilfe. Die amerikanische Regierung entschied sich deshalb dazu, Schecks in Höhe von 1.200 Dollar auszuzahlen, um Menschen mit einem besonders niedrigen Einkommen zu helfen.

Viele Amerikaner erhielten dieses Geld im April auf ihr Konto, einige andere, die sich zum Beispiel im Ausland befinden, erhielten das Geld erst im Mai. Vier Millionen Menschen werden außerdem eine vorausbezahlte Debitkarten per Post erhalten.

Dennoch gibt es Probleme mit diesem System. Einige Amerikaner berichteten, dass es auf der Webseite für die Zahlung Probleme gibt und andere beschweren sich darüber, dass sie ihr Geld noch nicht erhalten haben.

Können Kryptowährungen helfen?

Mit einer Kryptowährung ginge die Überweisung eines solchen Betrags einfach und schnell. Yang hat bereits während seiner Präsidentschaftskandidatur betont, dass er Kryptowährungen und die Blockchain schätzt. Noch gibt es jedoch keine Hinweise dazu, ob diese Zahlung mithilfe einer digitalen Coin durhgeführt wird.

Es gibt jedoch andere Organisationen, die bereits an einer solchen Idee arbeiten. Die Non-Profit-Organisation Hedge for Humanity (das Team hinter der Kryptowährung Manna) arbeitet an einer Form des universellen Grundeinkommens mithilfe der Blockchain. Jeder Vermögenswert kann theoretisch zur Verteilung als Ersatzeinkommen verwendet werden. Dies beinhaltet Bargeld, Aktien, aber auch Kryptowährungen wie Bitcoin, Ether oder Litecoin.

Image via Unsplash

Check Also

Bitcoin muss dieses Wochenende zwischen 10.000 und 13.000 Dollar wählen

Gestern stieg Bitcoin innerhalb von ein paar Minuten auf 11.600 Dollar (9.754 Euro). Die Steigung …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.