Kasachstan will in drei Jahren Krypto-Investitionen in Höhe von 660 Millionen Euro anziehen

Die Regierung in Kasachstan will in den nächsten drei Jahren 660 Millionen Euro in Form von Investitionen in Krypto-Projekte anziehen. Dies geht aus einem Artikel der Astana Times vom 16. Juni hervor. Askar Zhumagaliye, der kasachische Minister für digitale Entwicklung, Innovation und Luftfahrt, hat diesen Plan dem kasachischen Parlament vorgelegt.

In die Fußstapfen von den Vereinigten Staaten und Südkorea treten

Zunächst wurde in der Parlamentssitzung ein mögliches Verbot für die Ausgabe und die Zirkulation von Kryptowährungen diskutiert. Jedoch würde das Mining (also der Abbau) von Kryptowährungen dem Land bereits jetzt einige finanzielle Vorteile bringen. Laut Zhumagaliye könnte Kasachstan viel Geld von Investoren dieser Branche anziehen. In Kasachstan gibt es bereits mehr als 14 Mining-Farmen. Diese hätten zusammen 178 Millionen Euro an Investitionen eingebracht. Die meisten dieser Mining-Farmen befinden sich im Norden des Landes.

„Dem Bericht zufolge, den wir mit internationalen Experten erstellt haben, erwarten wir weitere 300 Milliarden Tenge (660 Millionen Euro) in den nächsten drei Jahren“, sagte Zhumagaliye während der Parlamentssitzung.

Der Minister betonte die Fortschritte, die es in der Krypto-Branche und dem Mining bereits in anderen Ländern gibt. Als Beispiele nannte er die Vereinigten Staaten, Schweden und Südkorea.

Keine Steuern auf das Mining in Kasachstan

Im Dezember 2019 kündigte die Regierung in Kasachstan an, dass keine Steuern auf Einkünfte aus dem Krypto-Mining erhoben werden. Das liegt daran, dass die Steuerpflicht nur für Einkommen gilt, welches aus „echtem Geld“ erzielt wurde. Kasachstan betrachtet den Abbau von Kryptowährungen nicht als eine unternehmerische Tätigkeit, sondern als einen rein technologischen Prozess.

Für Krypto-Fans hat diese Entscheidung Vor- und Nachteile. Einerseits gibt Kasachstan dem Wachstum und der Innovation in der Krypto-Industrie Raum, indem es keine Steuern für diese Branche gibt. Andererseits weist Kasachstan aber indirekt darauf hin, dass Kryptowährungen nicht als Geld oder Zahlungsmittel betrachten werden, sondern nur als Technologie.

Image via Unsplash

Check Also

Bitcoin muss dieses Wochenende zwischen 10.000 und 13.000 Dollar wählen

Gestern stieg Bitcoin innerhalb von ein paar Minuten auf 11.600 Dollar (9.754 Euro). Die Steigung …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.