Children’s Heart Unit Fund (CHUF) erhält fast 50.000 Dollar in Krypto-Spenden

Der Children’s Heart Unit Fund (CHUF) ist eine in Großbritannien ansässige Wohltätigkeitsorganisation, die Kinder mit Herzerkrankungen unterstützt. Sie gab kürzlich bekannt, dass sie fast 48.000 US-Dollar an Spenden in Kryptowährung erhalten hat.

Krypto-Spenden für kranke Kinder

Charlotte Campbell ist die Leiterin der Abteilung für Fundraising und Operations des Fonds. Sie sagte, dass die Organisation damit begann, Krypto-Spenden zu akzeptieren, nachdem Dan Bainbridge, einer der Spender, diesen Vorschlag machte. Bainbridge spendete ebenfalls 10.000 Dollar in Form von der Kryptowährung BAT. In einer per E-Mail verschickten Pressemitteilung teilte CHUF mit, dass die Spenden mithilfe von The Giving Block abgewickelt wurden.

CHUF unterstützt Patienten des Children’s Heart Unit im Freeman Hospital in Newcastle. Bereits im April hatte die Wohltätigkeitsorganisation einen Spendenaufruf online veröffentlicht. Als Großbritannien wegen der COVID-19-Pandemie in den Lockdown überging, brachte dies die regelmäßigen Spendenaktionen der Wohltätigkeitsorganisation zunächst zum Erliegen. Laut Campbell hatte die Wohltätigkeitsorganisation zwar bereits 2017 eine einmalige Bitcoin-Spende von Bainbridge erhalten, doch sei dies das erste Mal, dass der Fonds öffentlich zu Spenden in Kryptowährungen aufruft.

„Ich hatte als Baby eine Operation am Herzen“, sagte Bainbridge. Damals erhielt er viel Unterstützung von der Organisation. „Ich dachte immer, wenn ich erfolgreich bin, dass ich etwas zurückgeben möchte.“ Bainbridge ist der Gründer des Risikokapitalfonds BigBirdVC. Ihm zufolge habe er auch dabei geholfen, die Wohltätigkeitsorganisation mit der Plattform von The Giving Block zu verbinden.

Kryptowährungen brachten neue Spender mit sich

Dem Fonds zufolge wurde neben dem Beitrag von Bainbridge eine weitere große Spende von einem anonymen Spender getätigt. Die Einzelspenden wurden durch die COVID-19-Hilfskampagne der Plattform ergänzt, sodass sich die Gesamtsumme der Spenden auf etwa 48.000 US-Dollar belief.

„Auch wenn Spenden durch Kryptowährungen beliebter denn je sind, sieht man selten Spenden dieser Größenordnung von einzelnen Spendern“, sagte Alex Wilson, Mitbegründer von The Giving Block. Er erklärte in der E-Mail der Organisation, dass er sich freut, dass dieses Geld zur Unterstützung von Familien in Großbritannien verwendet wird.

Campbell zufolge hatte die Akzeptanz für Krypto-Spenden einen entscheidenden Vorteil. „Das hat uns in den USA eine Exposition verschafft, die wir in der Vergangenheit nie hatten“, erklärte sie.

Unter anderem nutzt die Organisation das Geld dafür, um Mahlzeiten für Familien zu bezahlen, neue medizinische Ausrüstung oder Spielzeug zu kaufen. Aktuell akzeptiert CHUF Krypto-Spenden in Bitcoin, Ether, ZCash, Gemini Dollar, BAT und Litecoin.

Image via Unsplash

Check Also

Warum ist Bitcoin so beliebt in Nigeria?

An immer mehr Orten wird mit Bitcoin gehandelt. Auch an Orten, an denen man es …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.