Corinna Brandau

Corinna ist die Chefredakteurin von Coinwelt. Seit 2016 dreht sich ihre Welt um Kryptowährungen und die Blockchain. Es vergeht kein Tag, an dem Corinna sich nicht darüber ärgert, dass sie nicht gleich am ersten Tag in Bitcoin investiert hat. Besonders spannend findet sie die internationale Rechtslage für Währungen wie Bitcoin. Für die Zukunft hofft sie auf eine positive Haltung der Gesetzgeber und klare Gesetze im Umgang mit digitalen Coins.

Ukraine: Zentralbank erklärt Probleme bei Erstellung von Rahmenrichtlinien für Bitcoin

Eigentlich wollte die ukrainische Regierung zum Ende der letzten Woche den rechtlichen Status von Bitcoin und anderen Kryptowährungen festlegen. Dazu kam es jedoch nicht, da sich die Regierung auf keinen gemeinsamen Standpunkt einigen konnte. Oleg Churiy, stellevertretender Bankdirektor der Nationalbank der Ukraine (kurz NBU) erklärte, welche Probleme es bei der …

Read More »

Transnistrien: Bitcoin-Mining-Farmen durch finanzielle Unterstützung von russischen Anlegern

Die selbst proklamierte Republik Transnistrien soll zufolge der Nachrichtenseite Lenta, Investitionen von russischen Unternehmen erhalten, um Bitcoin-Mining-Farmen zu erbauen. Dadurch erhofft sich die Republik am Markt des industriellen Minings teilzunehmen und deutliche Gewinne einzufahren. Die Bereitstellung vom günstigem Strom soll Investoren anziehen Der russische Nachrichtensender Lenta hat einen Bericht veröffentlicht, aus …

Read More »

Edward Snowden hält Zcash für interessanteste Bitcoin-Alternative

Whistleblower Edward Snowden setzt sich verbal für die Kryptowährung Zcash ein und nennt sie „die interessanteste Alternative“ zu Bitcoin. Zunächst tweetete Experte Mason Borda: „Zcash ist die einzige Altcoin (die ich kenne), die von professionellen und akademischen Kryptographern entwickelt und geschaffen wurde“. Danach schrieb Snowden: „Das Stimmt.“ Er erklärte weiter: …

Read More »

DJ Khaled wirbt auf Instagram für ICO

Musikproduzent DJ Khaled reiht sich in die Gruppe der Promis ein, die auf ihren Social-Media-Seiten für Initial-Coin-Offerings (kurz ICOs) werben. Auf einem Foto, welches der Star vor wenigen Tagen auf Instagram gepostet hatte, sieht man DJ Khaled mit der Kryptowährungs-Debitkarte Centra und einer Flasche Alkohol. Unter dem Bild wird die Centra-Karte …

Read More »

Südkorea: Hackerangriff auf Bitcoin-Börsen durch Nordkorea?

Nordkorea steht unter dem Verdacht, Börsen im Nachbarstaat Südkorea gehackt zu haben. Bereits in der Vergangenheit wurde der Staat durch zwielichtigen Bitcoin-Aktionen auffällig. Unter anderem soll Nordkorea durch Bitcoin-Mining Sanktionen umgehen. Nun sollen nach Angaben verschiedener Medien „100 Millionen Won in Bitcoin zwischen 2013 und 2015“ gestohlen worden sein. Nordkorea …

Read More »

Russland: Unstimmigkeiten bei Krypto-Regulierung

Der stellvertretende Finanzminister Russlands erklärte am Dienstag, dass die zuständige Behörde sich zunächst gegen die Einführung einer Krypto-Regulierung entschieden hätte. Der Grund dafür wären die Unstimmigkeiten bei den Gesprächen über den Gesetzentwurf. Diese Aussagen stehen im starken Kontrast zu den Ausführungen des Vorsitzenden des Komitees für Finanzmärkte. Dieser hatte erst am …

Read More »

Wolf of Wall Street äußert sich über Bitcoin

Jordan Belfort, besser bekannt als Wolf of Wall Street, hat jetzt nach den negativen Kommentare von Jamie Dimons (CEO bei J.P. Morgan), ebenfalls seine Meinung über die Kryptowährung bekannt gegeben. In einem Interview mit TheStreet pflichtete Belfort Dimon zunächst bei. „Ich denke nicht, dass es ein großartiges Model ist“, sagte …

Read More »

Trendforscher Gerald Celente: Banken fürchten sich vor Bitcoin

Trendforscher und Unternehmensberater Gerald Celente erklärte in einem Interview, warum Banken sich seiner Meinung nach vor Bitcoin „fürchten“. In einem Interview mit TheStreet, sagte der Verleger des Trends Journals, dass Banken Angst vor Bitcoin und anderen Kryptowährungen hätten, da diese „ihnen die Geschäfte wegnehmen“ könnten. Celente ging sogar so weit …

Read More »

Rotterdam eröffnet BlockLab

Die niederländische Stadt Rotterdam, die außerdem den größten Seehafen Europas beherbergt, hat das sogenannte BlockLab zur Untersuchung der Blockchain eröffnet. Beim BlockLab handelt es sich um ein gemeinschaftliches Projekt der Stadt Rotterdam und der Hafenverwaltung. Die Blockchain soll durch das Projekt auf ihr Potential für die Verwaltung und die Logistik …

Read More »