Wird Bitcoin mehr wert oder der Dollar weniger?

Nach dem Corona-Crash hat sich der Bitcoin-Kurs erholt. Der Krypto-Markt hat seit dem Tiefpunkt im März rund 200 Prozent zugelegt. Aber kommt das dadurch, dass Bitcoin stärker oder dadurch dass der Dollar schwächer wird? In dieser Analyse probieren wir darauf eine Antwort zu geben.

Wird Bitcoin mehr wert oder der Dollar weniger?

In Bitcoin-Kursanalysen wird der Preis oft in Dollar angegeben. Das liegt daran, dass der US-Dollar die Weltreservewährung ist und auch von internationalen Krypto-Börsen als Messeinheit für den Bitcoin-Kurs genutzt wird.

Aber wie praktisch ist es eigentlich, den Preis von Bitcoin in Dollar anzugeben? Dem Dollar Currency Index (DXY) zufolge fällt der Dollar-Wert im Vergleich mit anderen staatlichen Währungen wie dem Euro, dem japanischen Yen oder dem britischen Pfund.

Die obere Grafik hierunter zeigt der Kurs von Bitcoin (grün) im Vergleich zum DXY. Auf der Grafik darunter sehen Sie die Korrelation (Zusammenhang) zwischen den beiden Kursen. Seit Juni gibt es eine negative Korrelation. Wenn der DXY sinkt, dann steigt der Preis von Bitcoin.

Eine Korrelation unterscheidet sich von einem kausalen Zusammenhang. Das heißt also nicht, dass das Eine mit dem Anderen erklärt werden kann. Es heißt lediglich, dass ein fallender DXY zur gleichen Zeit stattfindet, wie ein steigender Bitcoin-Kurs.

Unterschied zwischen Euro und Dollar

Dass der Dollar schwächer wird, sieht man auch anders. Hierunter sehen Sie die prozentuale Steigung vom Bitcoin-Kurs ausgedrückt in Dollar (grün) und Euro (rot). Die Preise stammen von der Krypto-Börse Bitstamp. Man sieht, dass auch in Euro der Preis von Bitcoin gestiegen ist. Die Steigung ist jedoch nicht so stark wie die in Dollar. Der Unterschied beträgt fast 8 Prozent. Das zeigt, dass der Euro im Moment stärker ist als der Dollar.

Läutet der schwächelnde Dollar den Bullrun ein?

Zurück zum Dollar Currency Index (DXY). Der DXY und der Kurs von Bitcoin korrelieren auch auf lange Sicht. Immer wenn von einer negativen Korrelation Sprache ist, fängt ein neuer Bullrun an. Das war 2012/2013, 2016 und jetzt auch der Fall. Das sieht man auf der Grafik hierunter. Hier sehen Sie die Kursbewegungen von Bitcoin (blau) im Vergleich zum DXY (rot).

Die Antwort lautet also eigentlich: beides. Gegenwärtig schwächelt der Dollar im Vergleich mit anderen Währungen wie dem Euro und dem britischen Pfund. Gleichzeitig steigt der Bitcoin-Kurs weiter an, das sieht man daran, dass der Wert zum Beispiel auch in Euro zunimmt.

Image via Unsplash

Check Also

Bitcoin muss dieses Wochenende zwischen 10.000 und 13.000 Dollar wählen

Gestern stieg Bitcoin innerhalb von ein paar Minuten auf 11.600 Dollar (9.754 Euro). Die Steigung …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.