Bitcoins verdienen mit XBTFreelancer

 

Dieser gesponserte Beitrag bringt euch die Webseite XBTFreelancer* näher. Dort könnt Ihr durch eure Arbeitsleistung Bitcoins verdienen. Anstatt Bitcoins einzukaufen oder zu minen, könnt Ihr die digitale Währung durch dieses Angebot verdienen – Macht eure Fähigkeiten zu Bitcoins.

Kostenfrei zum Bitcoin Vermögen

Auf der Seite XBTFreelancer* können sich Freelancer und Unternehmen kostenfrei anmelden. Ihr schreibt gerne, seid gut im programmieren oder benötigt einen kostengünstigen Experten für eine Aufgabe, die Ihr selbst nicht bewältigen könnt? Dann ist diese Webseite optimal für euch!

 

Über 19000 Nutzer, Tendenz steigend

Die Seite hatte im August 2015 eine Nutzerzahl von 1000. Innerhalb weniger Monate ist diese Zahl auf 19000 Nutzer angestiegen. Das zeigt, dass die Webseite eine perfekte Marktnische besetzt und beliebt ist.

 

Arbeitgeber zahlen keine Gebühren

Für den Abschluss eines Auftrages zahlen die “Arbeitgeber” keine Gebühren. Die Freelancer zahlen einen kleinen Prozentsatz des eingenommenen Geldes als Gebühr, auf diese Weise finanziert sich die Webseite.

Das hat für die Auftraggeber den Vorteil, dass erhebliche Kosten eingespart werden.

 

Wie funktioniert XBTFreelancer?

Zuerst muss die normale Anmeldeprozedur durchlaufen werden. Anschließend können bestehende Projekte durchsucht (derzeit über 100) oder neue Projekte erstellt werden.

Der Auftraggeber erstellt ein Projekt mit einer Bezahlungsspanne, z.B.: “Ich suche einen App-Programmierer für 1 Bitcoin/ 660 Euro die Stunde”. Jetzt können Freelancer sich auf diese Stelle bewerben und ein Angebot unterbreiten: “Ich würde den Job für 500/800 Euro die Stunde machen.”

Der Auftraggeber kann aus den Bewerbungen auswählen und dem Freelancer oder mehreren Freelancern den Auftrag erteilen.

Die Auftraggeber und die Freelancer können bewertet werden. So wisst Ihr immer, wie gut oder schlecht die Qualität des Bewerbers oder des Auftraggebers ist.

 

Wieso wurde das Projekt ins Leben gerufen?

Zum einen soll die Bitcoin Akzeptanz gestärkt werden und er wollte einen Teil dazu beitragen, Bitcoin voran zu bringen. Zum anderen hat er selbst schlechte Erfahrungen mit Bitcoin und Aufträgen gemacht. Er wollte nicht mehr über den Tisch gezogen werden und andere Auftraggeber aber auch Freelancer sollen vor solchen Betrügern geschützt werden.

Außerdem wollte er Unternehmern und Freelancer ein sicheres Umfeld und faire Preise zu ermöglichen – mit keinen bis geringen Kosten der sonst so teuren Freelancer Webseiten.

Die ganze Welt ist dein Büro. Jetzt Bitcoins verdienen*!

 

Welche Arbeiten können erledigt/eingestellt werden?

Alle! Es sind hier wirklich keine Grenzen gesetzt, jeder Auftrag kann eingestellt und angenommen werden. Hier ein grober Überblick:

 

Bilder via xbtfreelancer

Check Also

Kann man 24 Stunden nur mit Bitcoin überleben?

Kann man allein mit Bitcoin als Zahlungsmittel 24 Stunden überleben? Diese Frage wollte der YouTuber …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.