Blockchain-Anleihe der Weltbank erhält 81 Millionen US-Dollar

Die Weltbank hat ihr finanzielles Ziel von 73 Millionen US-Dollar für die Blockchain-Anleihe um 8 Millionen US-Dollar übertroffen. Dies teilte die Bank in einer Stellungnahme mit.

Blockchain-Anleihe Bond-I übertrifft Erwartungen

Medienberichten zufolge soll die australische Commonwealth Bank (CommBank) die Anleihe mit dem Namen Bond-I am Dienstag beglichen haben. Das ist das erste Mal, dass die Weltbank an einem solchen Verfahren beteiligt ist. Während die CommBank zunächst von einer Zahlung in Höhe von 100 Millionen australischen Dollar (rund 73 Millionen US-Dollar) sprach, erhielt sie letztendlich über 110 Millionen australische Dollar (rund 81 Millionen US-Dollar).

Aus der Stellungnahme geht hervor, dass sich unter den Investoren neben der CommBank selbst auch QBE Insurance, First State Super, NSW Treasury Corporation, SAFA, Treasury Corporation of Victoria und Northern Trust befinden.

Die Anleihe wurde mithilfe von Ethereums Blockchain entwickelt und von Microsoft auf ihre Sicherheit und Entwicklung hin untersucht.

Weltbank ist begeistert

Arunma Oteh, Schatzmeisterin der Weltbank, erklärte am Freitag, dass „das große Interesse, dass diese Transaktion von verschiedenen Interessenvertretern auf sich gezogen hatte“, sehr willkommen sei.

Sie sagte:

„Ich freue mich, dass diese Pionieranleiheoperation, die die Distributed-Ledger-Technologie genutzt hat, der Bond-I, so gut von den Investoren angenommen wurde. Wir sind besonders vom großen Interesse von amtliche Institutionen, Fondsmanagern, Regierungsbehörden und Banken beeindruckt.“

Die Organisation, welche unter anderem Entwicklungsländer finanziell unterstützt, will Oteh zufolge weiterhin untersuchen, wie die Finanzmärkte mithilfe der Blockchain sicherer gestaltet werden können.

Image via Unsplash

Check Also

Charles Schwab: Millennials ziehen Bitcoin Netflix und Microsoft vor

Millennials ziehen Finanzprodukte für Bitcoin anderen Aktien wie denen von Netflix und Microsoft vor. Dies …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.