Bitcoin-Kurs – Hoffnung für das zweite Quartal?

Heute ist der offizielle Anfang des zweiten Quartals von 2020. Aus den Daten des Analyseunternehmens Skew geht hervor, dass Bitcoin während des zweiten Quartals meist ein Wachstum verzeichnen kann. Wird das auch in diesem Jahr der Fall sein?

Nicht die schlechtesten Monate für Bitcoin

Skew hat die Quartalszahlen der letzten sechs Jahre von Bitcoin analysiert. Bitcoin schloss das erste Quartal dieses Jahres mit einem Verlust von fast 10,7 Prozent ab. Auch wenn dieser Verlust relativ hoch ist, ist dies nicht die schlechteste Kursentwicklung der Kryptowährung. 2014 fiel der Kurs zum Beispiel um 39,4 Prozent in nur drei Monaten. Der Kurseinbruch hing damals mit der Unsicherheit durch den Bankrott der Krypto-Börse Mt. Gox zusammen.

Das erste Quartal eines Jahres scheint für Bitcoin oft nicht gut zu verlaufen. Auch 2015, 2016 und 2018 verlor Bitcoin in diesem Zeitrahmen deutlich an Wert. Nachdem im Dezember 2017 ein Rekordpreis von 19.600 Dollar (17.875 Euro) erreicht wurde, brach der Kurs im ersten Quartal von 2018 mit über 50,7 Prozent ein.

Afbeelding

Durchschnittlicher Gewinn von 65,7 Prozent

Das zweite Quartal sieht für Bitcoin oft besser aus. Der durchschnittliche Gewinn in diesem Zeitrahmen liegt bei 65,7 Prozent. Im vergangenen Jahr konnte der Kurs sogar um 161,5 Prozent in die Höhe schießen. Besonders der 2. April 2019 war ein schöner Tag. Damals konnte der Bitcoin-Preis in nur zwei Stunden 22 Prozent zulegen.

Wie wird Bitcoin dieses Quartal hinter sich bringen? Ein Faktor, der möglicherweise eine Rolle spielt, ist, wie schnell das Coronavirus weltweit eingedämmt werden kann. Aufgrund der getroffenen Sicherheitsmaßnahmen liegen viele Wirtschaftszweige still. Dies spiegelt sich auf dem Aktienmarkt wider. Auch der Bitcoin-Kurs sank aufgrund der Unsicherheit und erreichte bei 3.800 Dollar (3.500 Euro) einen vorübergehenden Tiefpunkt.

Wird sich Bitcoin in den nächsten Monaten vom Aktienmärkten lösen können? Wenn eine neue Finanzkrise kommen sollte, wäre dies die Gelegenheit für Bitcoin, sich als sicherer Hafen zu erweisen. Besonders die Entwicklung des nächsten Quartals ist also für Bitcoin interessant.

Image via Unsplash

Check Also

Hat ein Miner den Kurs gestern zu Fall gebracht?

Dem Geschäftsführer von CryptoQuant, Ki Young Ju, zufolge, war eine Miner Schuld daran, dass der …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.