Das Bitcoin-Lightning-Netzwerk ist nun mit digitalen Ressourcen kompatibel

Der Termin der Veröffentlichung des Bitcoin-Lightning-Netzwerkes rückt immer näher, deshalb finden nun immer mehr Tests statt, um das Mycropayment-System zu verbessern.

Nun hat das Startup Colu demonstriert wie Lightning mithilfe von „Colored Coins“ (eine Technologie, die es ermöglicht kleinere Beträge in US Dollar oder Aktien oder sogar Besitz sowie Häuser und Autos in Bitcoin anzuzeigen) aussehen könnte. Eine Verbindung dieser beiden Konzepte könnte zu einer Evolution in der Bitcoinwelt führen.

Nutzer können nun probeweise Transaktionen über das sogenannte „off-chain“ Netzwerk in der Demoversion von Colu nutzen. Dies wird die ersten Nutzererfahrungen über das Lightning-Netzwerk liefern. Um diesen Schritt möglich zu machen, hat das Team von Colus zusammen mit dem Startup Lightning Labs gearbeitet. Denn zunächst war es nötig einige Änderungen an dem Programm von Lightning vorzunehmen, um es mit den „Colored Coins“ kompatibel zu machen.

Die Demo könnte zeigen wie die Nutzer diesen Prozess beurteilen.

Wenn die Seite aufgerufen wird, wird automatisch einer neuer Lightning Account erstellt (dieser besteht auf einer zufällig zusammengestellten Zahlenfolge die sogenannte „Lightning ID“) und man kann mit Hilfe von Colus „Colored Coins“ mit der kompatiblen Version des Lightning Netzwerks die fiktive Summe von 5.000 US Dollar übertragen.

 

Dieses Bild zeigt, wie die Bitcoins ihres Accounts in US Dollar dargestellt werden könnten. Das Feld „OP_RETURN“ kann mehr Informationen darüber geben, was die „colored“ Bitcoins repräsentieren sollen.

Sobald eine „colored“ Transaktion mit OP_RETURN gestartet wird, um einen „Channel“ zu öffnen, können die Mitglieder dieses Channels den Wert hin und her off-chain bewegen. Wenn der Zeitpunkt gekommen ist, sich auf der Blockchain zu einigen, werden die OP_RETURN Daten die abgeschlossene finanzielle Lage anzeigen.

Bereit für die Zukunft

Hinter den Kulissen läuft die Demo über „Simnet“ ein privates Bitcoin Netzwerk, welches ebenfalls von Colu betrieben wird.

(Miner können den Prozess schon unterstützen, sobald eine bestimmte Nummer von Blocks erreicht wurde, welches wahrscheinlich am 18. November der Fall sein wird.)

Nun bietet die Demo einen ersten Einblick wie das Netzwerk bald für die Nutzer aussehen könnte.

 

Englische Originalfassung

Image via Unsplash CC

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.