Mark Cuban zieht Bananen Bitcoin vor

In einem Segment mit WIRED, bei dem Twitter-Nutzer Fragen an den Investor Mark Cuban stellen konnten, sprach der Eigentümer der Dallas Mavericks und Milliardär über die Möglichkeiten für Kryptowährungen und die Blockchain.

Bitcoin – ein Sammlerstück?

Als in dem Video das Thema „Krypto“ angesprochen wird, sagt Cuban, dass Bitcoin nur so viel wert sei, wie jemand bereit sei, zu zahlen. Er verglich die Währung mit anderen Sammlerobjekten wie Baseballsammelkarten oder Comics. Der Milliardär fügte hinzu: „Es gibt keinen wirklichen inneren Wert, Sie können keine Baseballkarte essen oder sollten keine Baseballkarte essen. Ihr Kunstwerk mag an der Wand gut aussehen, aber Sie können nicht viel damit anfangen. Mit Bitcoin können Sie noch weniger anfangen. Zumindest kann ich mir meine Baseballkarte ansehen.“

Außerdem brachte er seine Zweifel darüber zum Ausdruck, ob Kryptowährungen von der breiten Masse verwendet werden. „Krypto ist zu kompliziert für 99 Prozent der Bevölkerung. Steckst du sie in ein Gerät? Druckst du sie aus? Wie verhindern Sie, dass sie gehackt werden? […] Es ist einfach so schwierig, dass sie nur das wert ist, was jemand dafür bezahlen wird.“

Bitcoin, Gold und Bananen

In dem Interview verglich er Bitcoin mit Gold. Aber auch auf das Edelmetall könne man sich nicht verlassen. Bei einer großen Finanzkrise werde einem eine Investition in einen Goldbarren auch nicht weiterhelfen, erklärte er. Wenn man mit einem Goldbarren herumläuft, sei die Wahrscheinlichkeit groß, dass man überfallen wird. Deshalb lautet seine Schlussfolgerung:

„Ich hätte lieber Bananen, Bananen kann ich essen, Krypto nicht so sehr.“

Obwohl er Kryptowährungen also nicht viel abgewinnen kann, sieht er die Vorteile der Blockchain-Technologie. Ihm zufolge gebe es für die Technologie viele Anwendungsmöglichkeiten, die auch verwendet werden. Man könne die Blockchain auch ohne Kryptowährungen nutzen. Zum Schluss schlug er versöhnliche Töne an:

„Es ist nicht so, dass ich gegen Kryptowährungen bin. Sie müssen nur sehr vorsichtig sein. Bestenfalls sind sie ein Wertspeicher.“

Die Taten der Dallas Mavericks scheinen diesen Standpunkt zu unterstützen. Erst im August verkündeten die Dallas Mavericks, dass sie Bitcoin als Zahlungsmöglichkeit akzeptieren.

Image via Unsplash

Check Also

Brexit wird Bitcoin-Kurs auf eine Million Pfund bringen

Wird der Brexit einen Einfluss auf den Bitcoin-Kurs haben? Einem Krypto-Experten aus dem Vereinigten Königreich …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.