Niederlassung: Bitcoin Bar-Zahlung akzeptiert

Coinwelt hat mit dem Inhaber der Bar Niederlassung, die Bitcoin als Zahlungsmittel akzeptiert, ein Interview geführt. Wie oft das Bitcoin Angebot genutzt wird, die Anfänge mit Bitcoin, die digitale Offenheit der Bar, ob er denn selbst Bitcoins besitzt und über die Zahlungsmittel der Zukunft – Das sind alles Themen, über die Ich mit Alexander Schwarz gesprochen habe.

 

Alexander Schwarz über:

… von wem diese digitale Offenheit ausgeht?

Von Ihm! Alexander beschäftigt sich privat mit den spannenden Neuerungen, die sich im digitalen Bereich bieten. Dieses private Interesse versucht er in seine Bar zu integrieren. Durch diese Neuerungen soll sich dem Gast ein Mehrwert bieten, das Bezahlen und der Service sollen einfacher und bequemer werden.

 

… seit wann und warum er Bitcoins integriert hat?

Das genaue Datum kann er nicht mehr bestimmen, aber um Weihnachten 2013 hatte die Bar das Zahlungsmittel schon akzeptiert.

Er hatte davon gelesen, dass Bitcoin als Zahlungsmittel in Berlin angeboten wurde. Dann dachte er sich, warum nicht? Er hat´s ausprobiert und bis heute nicht aufgehört. Vor allem sollte es für Kunden aber einen Mehrwert bieten.

 

… die Anfänge mit Bitcoin?

Anfangs nutzte Alexander das Wallet manuell. Jeder der einen Bitcoin Wallet genutzt hat, kann sich vorstellen, wie viel Arbeit er damit hatte. Problematisch war die Umwandlung in Euro, da die steuerliche Regelung nicht die einfachste in Deutschland ist. Heutzutage nutzt er BitPay, einen Zahlungsabwickler, der die Bitcoins sofort in Euro umtauscht.

Check Also

Wallets von Imtoken enthalten Kryptowährungen im Wert von 35 Millionen US-Dollar

In einem kürzlich veröffentlichten Interview bestätigte Ben He, Gründer des chinesisches Wallet-Dienstleisters Imtoken, das Wachstum …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.