Handelsvolumen im Dezember: stärkster Monat im letzten Quartal für Bitcoin (BTC), Tether (USDT), Ethereum (ETH) und Litecoin (LTC)

Das Handelsvolumen verschiedener Coins wie von Bitcoin (BTC), Tether (USDT), Ethereum (ETH) und Litecoin (LTC) konnte im Dezember einen Zuwachs verzeichnen. Bei allen vier Coins lag dieses höher als im Vormonat. Allein bei Ripple sank das Handelsvolumen. Dennoch ist der Dezember ein starker Monat für alle fünf Kryptowährungen.

Bitcoin (BTC), Tether (USDT) und Ethereum (ETH) verzeichnen Zuwachs

Bei Bitcoin (BTC) nahm das Handelsvolumen im Dezember deutlich zu. Noch im November lag dieses bei nur 156,5 Milliarden US-Dollar. Im Dezember stieg es dagegen auf bis zu 157,2 Milliarden. Damit erreichte die Kryptowährung ihr größtes Handelsvolumen seit Mai 2018.

Auch bei Tether (USDT) ist das Handelsvolumen gestiegen. Im Dezember haben 115,7 Milliarden US-Dollar in Form von USDT den Besitzer gewechselt. Im Vergleich zum November ist das Handelsvolumen um 8,5 Prozent gestiegen und im Vergleich zum Oktober sogar um 66 Prozent. Dabei stellt der Dezember den stärksten Monat der zweiten Hälfte von 2018 dar.

68,2 Milliarden US-Dollar in Form von Ethereum (ETH) wurden im Dezember gehandelt. Diese Summe ist 16 Prozent größer als die aus dem November. Seit Oktober ist das Handelsvolumen sogar um 66,5 Prozent gestiegen. So ist auch für die Coin der Dezember der stärkste Monat in der zweiten Hälfte des vergangenen Jahres.

Handelsvolumen von Ripple sinkt

Ripple (XRP) war eine der wenigen Altcoins, bei der das Handelsvolumen im Dezember sank. 17,3 Milliarden Dollar in Form von XRP wurden gehandelt. Und obwohl das Handelsvolumen im Vergleich zum Vormonat 21 Prozent verlor, ist der Dezember noch immer der zweitstärkste Monat der Währung im zweiten Halbjahr des letzten Jahres.

Litecoin ist am Handelsvolumen gemessen derzeit auf Platz sieben. Im Dezember wurden 13,2 Milliarden Dollar in der Kryptowährung gehandelt. Dies stellt nur ein kleines Wachstum im Vergleich zum November (13 Milliarden US-Dollar) dar. Dennoch ist der Dezember der stärkste Monat in der zweiten Hälfte des Jahres.

Image via Unsplash

Check Also

2020: Europa muss CBDC auf den Markt bringen

Wird es schon im nächsten Jahr eine Central Bank Digital Currency (CBDC) in Europa geben? …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.