Bitcoin-Kurs wird noch im Mai auf 10.000 USD steigen

Blockchain-Consultant Michael Spencer sprach eine gewagte Prognose für die zukünftige Entwicklung des Bitcoin-Kurses aus. Er denkt, dass die Saison der Altcoins begonnen hat und Bitcoin noch im Mai auf einen Wert von 10.000 US-Dollar steigen wird.

Spencer hat große Hoffnungen

Spencer führte seine Hoffnungen in einem Blogpost auf Medium weiter aus. Dort schrieb er: „Ende 2017 lag der Bitcoin-Preis bei rund 20.000 USD. 2019 erwarten viele Experten, dass der Preis wieder etwas nach oben geht aufgrund dessen, dass Fidelity und Bakkt auf den Markt kommen. Das heißt mehr Handel mit Kryptowährungen bei der Wall Street.“

Es seien nicht nur die Veränderungen des Krypto-Marktes, die zu einer Preissteigerung führen könnten. Auch andere Faktoren spielten Spencer zufolge eine wichtige Rolle: „Der Bärenmarkt für Aktien ist meines Erachtens auch gut für den Bitcoin-Kurs. Selbst das Krypto-Verbot von WeChat kommt der Bitcoin-Nachfrage in Asien zugute.“

Der Mai – ein Monat für Altcoins?

Spencer begründet seine Ausführungen mit der Preissteigerung vor zwei Wochen. Ihm zufolge sei der Sprung in Richtung der 8000 US-Dollar spektakulär gewesen. Diese Zunahme kam so plötzlich, dass er nun denkt, dass auch ein Preis von 10.000 US-Dollar möglich wäre. Über den möglichen Grund für die Preissteigerung sagte er:

„Theorien gehen vom institutionellen Interesse bis zu Preisen, die von spekulativen Whale-Händlern getrieben werden. Ich denke jedoch, dass das durch Fidelity und Bakkt vermittelte Mainstream-Interesse der Anleger die Aufmerksamkeit auf BTC ziehen wird.“

Auch preist er das Ende des Krypto-Winters an, auch wenn wir keine zu großen Hoffnungen für die Kryptowährung haben sollten. „Bitcoin wird in naher Zukunft keinen Rausch erleben, aber das Ende des Krypto-Winters ist immer noch ein Grund zum Jubeln. Mit Facebooks Projekt Libra und JP Morgans interner Stablecoin erhält der zukünftige Token-Handel eine neue Dimension.“ Auch weist er auf ein mögliches Kursmuster für den Monat Mai in der Krypto-Welt hin:

„Bitcoin könnte im Mai einfach 10.000 erreichen, da diese Jahreszeit als Altcoin-Saison bekannt ist. Genau wie es Zyklen im Börsenkalenderjahr gibt, können wir auch solche Muster bei Kryptowährungen finden.“

Image via Unsplash

Check Also

ING: Viele Europäer haben keine positive Sicht auf Bitcoin

Die ING hat einen Bericht veröffentlicht, aus dem hervorgeht, dass das Vertrauen in Bitcoin innerhalb …

One comment

  1. Ich finde es sehr positiv,wie es bei Kryptowährung die Blockchain vorran geht.Hatte mich schon mal daran beteiligt,also investiert mit einem sehr,sehr kleinen Betrag.Wurde unterbrochen,da einige Dokumente fehlten.
    Aber die Interesse ist an BTCDirect geblieben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.