„99 Prozent aller Kryptowährungen werden in fünf Jahren vergessen sein.“

Krypto-Experte Peter Brandt schätzt, dass in fünf Jahren 99 Prozent aller Altcoins in Vergessenheit geraten werden. Tatsächlich scheinen sich einige Altcoins in einer Krise zu befinden, da sie bei der Preisentwicklung von Bitcoin nicht mithalten konnten.

Bitcoin ist Gold, Altcoins sind Blei

Auf Twitter schrieb Peter Brandt, dass Litecoin, Ether und Ripple weitere Tiefpunkte erreichen können. Er ist davon überzeugt, dass Bitcoin die einzige Kryptowährung ist, die langfristig ihren Wert behalten wird. Er tweetete:

„Wann werden die Altcoin-Junkies verstehen, dass $BTC die Kryptowährung mit echtem und bleibendem Wert ist? Altcoins sind für Bitcoin, was Blei für Gold ist.“

Das ist eine gewagte These. Wie zu erwarten, erntete Brandt für diese Aussagen viel Kritik. Vor allem Fans der Kryptowährungen Litecoin, Ether und Ripple wollten dies nicht auf sich sitzen lassen. Als AJ LaBella darauf hinwies, dass Litecoin und Ethereum Eigenschaften haben, die neue Anleger anziehen könnten, antwortete Brandt:

„Tatsächlich haben LTC und ETH weit mehr vor als der Rest des Müllhaufens. 99% aller anderen Kryptos werden in fünf Jahren vergessen sein.“

Altcoins in fünf Jahren nicht mehr von Belang

In dem Tweet gibt Brandt zu, dass Litecoin und Ethereum eine Sonderstellung haben und nicht zu den restlichen Kryptowährungen gehören, die er als Müll bezeichnet.

Im April veröffentlichte Krypto-Analyse-Unternehmen DataLight eine visuelle Darstellung der Top 10 Kryptowährungen gemessen an ihrer Marktkapitalisierung. In dem Video wird dargestellt, wie sich die Top 10 seit 2013 verändert haben. Es zeigt, dass es in diesem Zeitraum nur zwei Coins geschafft haben, dauerhaft in den Top 10 vertreten zu sein.

Wenn Sie schon länger in der Krypto-Szene sind, kommen Ihnen vielleicht einige alte Namen wie Peercoin, Namecoin, Feathercoin, Novacoin, Mincoin, Devcoin, Terracoin und Aphrodite Coin bekannt vor. Vielleicht haben Sie aber auch noch nie etwas von diesen Altcoins gehört. Das Video verdeutlicht die Entwicklungen der letzten sechs Jahre und viele der Coins haben in der Tat inzwischen an Relevanz verloren. Es ist nicht abwegig, dass eine ähnliche Entwicklung in den nächsten fünf Jahren stattfinden wird und Peter Brandt Recht behalten wird. Wenn wir in fünf Jahren eine ähnliche Darstellung erstellen, kann es sein, dass die großen Namen von heute nicht mehr in den Top 10 zu finden sind.

Image via Unsplash

Check Also

Politik: Facebook sollte Libra vergessen und Bitcoin nutzen

Generell gibt es nur wenige Politiker, die pro-krypto sind. Das kann auf verschiedenen Faktoren wie …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.