VanEck und SolidX ziehen Antrag bei SEC für Bitcoin-ETF zurück

Das sind keine guten Nachrichten für den lang erwarteten Bitcoin-ETF von VanEck und SolidX. Die Börse, bei der die ETFs angeboten werden sollten, die Cboe BZX Exchange, kündigte vorgestern an, dass sie den Antrag zurückgezogen hat.

Vor Entscheidung kommt Rückzug

Aus einem offiziellen Dokument der amerikanischen Securities and Exchange Commission (kurz SEC) geht hervor, dass der Antrag bereits am 13. September zurückgezogen wurde. Zunächst hatte die SEC ihre Entscheidung über einen möglichen „Exchange Traded-Funds“, also einen börsengehandelten Fonds für Bitcoin, mehrere Male verschoben. Dies wird der Behörde auch gesetzlich zugestanden. Jedoch gibt es eine Einschränkung, wie oft die SEC diese Entscheidung verschieben darf. Schon sehr bald, nämlich am 18. Oktober, hätte sie über ein möglichen Bitcoin-ETF entscheiden müssen. Ein großer Teil der Krypto-Community freute sich darauf, denn dies hätte zu dem Angebot von Bitcoin-ETFs in den USA führen können.

Als die Nachricht die Runde machte, schrieb Gabor Gurbacs von VanEck auf Twitter:

„Wir setzen uns für die Unterstützung von Bitcoin und […] Finanzinnovationen ein. Die Vermarktung eines physischen, liquiden und versicherten ETF hat weiterhin höchste Priorität. Wir arbeiten weiterhin eng mit Aufsichtsbehörden und Marktteilnehmern zusammen, um dem jeden Tag einen Schritt näherzukommen.“

Ein erneuter Rückzug

Dabei handelt es sich um das zweite Mal, dass VanEck und SolidX den Antrag für einen ETF zurückziehen. Auch im Januar, als in den Vereinigten Staaten zahlreiche Behörden zeitweise geschlossen werden mussten, entschieden sie sich ähnlich. Zu diesem Zeitpunkt war das Geschäftsjahr abgelaufen und noch kein neues Budget genehmigt, sodass auch die SEC nicht wie gewohnt arbeiten konnte.

Bei der Behörde liegen nun noch zwei weitere Anträge für Bitcoin-ETFs vor. Die von Wilshire Phoenix beantragte Genehmigung könnte sowohl Bitcoin- als auch US-Staatsanleihen kombinieren. Die nächste Frist ist für Ende September angesetzt. Der andere Antrag stammt von Bitwise Asset Management. Das Unternehmen möchte den ETF über die NYSE Arca anbieten. Die SEC wird darüber am 13. Oktober entscheiden.

Image via Unsplash

Check Also

AliExpress-Kunden können Bitcoin mit Lolli verdienen

Haben Sie am Singles Day etwas für sich bei AliExpress gekauft? Damit sind Sie bestimmt …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.