Ist Bitcoin eine sichere Anlage? Bitcoin- und Gold-Kurs passen sich an

Vor wenigen Tagen schrieben wir darüber, dass Bitcoin in Zeiten der politischen Unsicherheit immer mehr als sichere Anlage gesehen wird. Der Kurs von Bitcoin wird nämlich nicht von politischen Motiven gesteuert.

In der vergangenen Woche verschlechterte sich die politische Lage zwischen den USA und dem Iran deutlich. Der Bitcoin-Kurs schien davon zu profitieren und legte ordentlich zu. In der Vergangenheit wandten sich Investoren Gold zu, wenn es zu Konflikten kam. Wenn man den Gold-Kurs mit dem von Bitcoin vergleicht, kann man jedoch immer mehr Gemeinsamkeiten feststellen.

Bitcoin und Gold im Vergleich

In der Grafik sehen Sie den Verlauf des Bitcoin-Kurses in Rot und den von Gold in Gold. Hierbei geht es nur um die Kursbewegung und nicht so sehr um den Preis. Drei Ereignisse haben die Kurse des Edelmetalls und der Kryptowährung gleichermaßen beeinflusst.

  1. Am 3. Januar wurde bekannt, dass der iranische General Soleimani durch einen amerikanischen Luftangriff im Irak ums Leben gekommen ist. Die politische Unsicherheit nahm zu, auf Twitter fürchteten einige User einen dritten Weltkrieg. Diese Unsicherheit sorgte dafür, dass sowohl der Bitcoin- als auch der Gold-Kurs stiegen.
  2. Am 8. Januar schoss der Iran Raketen auf zwei US-Luftwaffenstützpunkte im Irak. Die Unruhe nahm zu, die Kurse von Gold und Bitcoin stiegen weiter an.
  3. Wenig später kündigte Donald Turm an, dass die USA zunächst keine weiteren Maßnahmen treffen würde, wodurch die Spannung abnahm. Die Kurse reagierten sofort und die Preise fielen.

Ist Bitcoin eine sichere Anlage oder ist das Wunschdenken?

In der letzten Woche wurden viele Artikel veröffentlicht, in denen es um Bitcoin (und Gold) als sichere Anlagen ging. Peter Schiff ist ein leidenschaftlicher Befürworter von Gold. Seine Theorie lautet, dass Investoren diese Woche nur Bitcoin gekauft haben, da sie darauf spekuliert haben, dass andere Anleger Bitcoin als sicheren Anlage in dieser Zeit sehen. Auf Twitter schrieb er:

„Ein erhöhtes geopolitisches Risiko hat dazu geführt, dass sowohl Gold als auch Bitcoin gestiegen sind, allerdings aus unterschiedlichen Gründen. Gold wird von Investoren als sichere Anlage gekauft. Bitcoin wird von Spekulanten gekauft, die darauf setzen, dass Investoren sie als sichere Anlage kaufen werden.“

Image via Unsplash

Check Also

Ripple spendet 200.000 US-Dollar für den Kampf gegen das Coronavirus

Die Ripple Foundation ist das nächste Krypto-Unternehmen, welches eine Spende im Kampf gegen das Coronavirus …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.